Graal-Müritz

Rhododrendronpark in Graal-Müritz Rhododrendronpark in Graal-Müritz

Das Ostseeheilbad Graal-Müritz liegt zwischen Ostsee und der Rostocker Heide, einem der größten Waldgebiete Norddeutschlands. Es vereint wie kaum ein zweites Ostseebad die klimatischen Vorzüge des Ostseestrandes mit dem Mikroklima des Waldes. Die direkt an das Seebad angrenzende Rostocker Heide ist ein großes Waldgebiet, an das auch das Naturschutzgebiet „Großes Ribnitzer Moor“ angrenzt. Dazu bildet der vier Kilometer lange feinsandige Strand eine ausgezeichnete Ergänzung.
Zahlreiche Gebäude im Stil der Bäderarchitektur prägen bis heute den Ortskern des Seebades. Als besondere Attraktion wurde von 1955 bis 1961 auf dem Gelände einer alten Sandgrube der vier Hektar große Rhododendron-Park angelegt, der mit über 2.500 Stauden als größte Attraktion des Ostseeheilbades gilt und einer der größten in Deutschland ist. Nach wie vor ist aber der Strand der wichtigste Anziehungspunkt für das Ostseebad Graal-Müritz. Der breite Flachwasserbereich kommt besonders den Bedürfnissen von Familien mit Kindern entgegen. Mit seiner Lage unweit östlich von Rostock bildet Graal-Müritz gleichzeitig das Tor zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, einer beliebten Tourismusregion an der Ostseeküste.

Sehenswürdigkeiten in Mecklenburg.

Ostseeheilbad Graal-Müritz (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)

Foto: © TUK GmbH Graal-Müritz

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ein Sommer ohne Ostsee ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Es geht wieder los, zumindest in Holstein, das mit diesem originellen Slogan wirbt. Durch niedrige Inzidenz begünstigt, öffnet die Ostseeküste von Schleswig-Holstein ab 17. Mai ihre Tore wieder für „Fremde“. Zu den risikoärmsten Urlaubsaktivitäten gehört das Radfahren.
30 Jahre Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Es ist eines der am meisten besuchten Ziele auf Usedom – das Museum Peenemünde im äußersten Norden der Insel. Die Motive liegen in der Vergangenheit der Region, wo die früheren Forschungen an Raketentechnik einen bis heute wirkenden Mythos ausgelöst haben, obwohl die militärische Zielsetzung der Forschungen immer unbestritten war.
Auf der Spur der Greifenherzöge in Pommern
Die Greifen sind das letzte, 1637 ausgestorbene Herrschergeschlecht im Herzogturm Pommern, ehe dieses später an Preußen fiel. Zahlreiche Burgen und Schlösser in mehreren Ländern zeugen von einstiger Macht.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)