Hel (Hela)

Blick auf den Strand der Danziger Bucht Blick auf den Strand der Danziger Bucht

Lage und Geschichte

Die Stadt Hel (dt. Hela) ist Namensgeber und Hauptort der gleichnamigen Halbinsel, die sich im Nordwesten der Danziger Bucht als schmale Nehrung in Richtung Südosten erstreckt. Die Siedlung am südöstlichen Ende der Halbinsel kann auf eine mehr als 700-jährige Existenz verweisen. Die lange Zugehörigkeit zur Stadt Danzig (Gdansk) wirkte sich negativ auf die Bedeutung der Stadt aus. Heute ist Hel ein bedeutender Urlaubsort an der polnischen Ostseeküste, der durch eine Bahnlinie an das polnische Eisenbahnnetz angeschlossen ist. Westlich der Stadt befindet sich ein großes Militärgelände der polnischen Marine. Diese Militäranlagen wurden in den 1930er Jahren errichtet und brachten zeitweilig Zugangsbeschränkungen mit sich. Heute steht Hel allen Gästen offen.

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt selbst mit ihren knapp 4.000 Einwohnern vermittelt einen malerischen Eindruck. Die Einkaufs- und Bummelmeile mit Geschäften, Boutiquen, Juwelieren sowie Cafés und Restaurants erinnert an große Seebäder. Der große öffentliche Hafen ist Heimat von Fischereifahrzeugen ebenso wie für Fahrgastschiffe, die eine regelmäßige Fährverbindung nach Sopot und Gdansk unterhalten. Ein Spaziergang auf der langen Mole ist ebenfalls ein Erlebnis für sich. In einer ehemaligen Kirche unmittelbar am Hafen ist ein Museum untergebracht, das über die Geschichte der Fischerei informiert. Die Stadt Hel ist charakteristisch für die gesamte Halbinsel zwischen Außenküste der Ostsee und der Küste der Danziger Bucht.

Tourismus

Die Halbinsel und ihr gleichnamiger Hauptort sind durch eine gut ausgebaute Straße, eine Eisenbahnlinie mit stündlichen Verbindungen nach Gdynia, einem gesonderten Radweg sowie einem Wanderweg sehr gut erreichbar. Damit gehört die Halbinsel mit ihrem Hauptort zu den beliebtesten und schönsten Zielen im Ostseeurlaub an der polnischen Küste. Das touristische Angebot entspricht den Bedürfnissen eines Aktivurlaubs ganz in Familie. Dazu stehen auch Urlaubsunterkünfte in genügender Zahl und unterschiedlichen Standards zur Verfügung.

Sie können in Hel (Hela) Hotels direkt buchen.

Foto: © nordlicht verlag (3)

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)