Begeisterung in Stockholm für den ESC

ESC-Begeisterung in Stockholm
ESC-Begeisterung in Stockholm
(4) Bewertungen: 1

Nach dem schwedischen Sieg im Vorjahr wurde die Hauptstadt Schwedens, Stockholm, zum Ort für den diesjährigen Wettbewerb ausgewählt. Nach Malmö 2013 war dieses Mal die schwedische Metropole an der Reihe. Das hat in der Ostseemetropole einen Sturm der Begeisterung ausgelöst, was sich in einer Vielzahl von Veranstaltungen und Aktivitäten niederschlägt. Für Musik- und Schlagerfans ist der Eurovision Song Contest ein absolutes Highlight des Jahres. Doch nicht nur all jene, die das Glück hatten, Tickets für die Live-Veranstaltungen zu ergattern, sollten zwischen dem 2. und 14. Mai in die schwedische Hauptstadt pilgern. Denn für alle anderen verwandelt sich der zentrale Park Kungsträdgården in diesem Zeitraum zum Festivalgelände. Unter der Bezeichnung Eurovision Village erwarten die Besucher hier Events auf zwei Bühnen, Erlebnisse für Groß und Klein und natürlich kulinarische Leckereien. Unterhalb des Königlichen Schlosses direkt am Wasser wird es eine Location für den Euroclub geben – direkt neben dem Euro Fan Café. Hier können sich tagsüber Fans, Delegierte und Stockholmer beim Mittagessen treffen und gleichzeitig die Live-Proben im Globen auf großen Displays verfolgen. Am Abend verwandelt sich der Euroclub dann zum Nachtclub für akkreditierte Fans und Delegierte. Außerdem sind weitere Partylocations in Planung, um die gesamte Musikstadt Stockholm in die ESC-Events einzubinden.

Höhepunkt im doppelten Sinne – der City-Skyliner

Innerhalb des Kungsträdgården wird ein Turm entstehen, der City-Skyliner. Der 81 Meter hohe Turm steht dann mitten im Eurovision-Dorf. Vom 29. April an wird er für die Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, die schwedische Hauptstadt mit einem 360-Grad-Rundumblick zu genießen. Damit ist er eines der höchsten Gebäude Stockholms, nur wenige Meter niedriger als die markante Veranstaltungshalle „Globen“. 60 Personen, auch Rollstuhlfahrer, können gleichzeitig für ein moderates Entgelt den Rundumblick genießen.

visitsweden.de / nordlicht verlag / Stockholm Visitors Board

Foto: © Ola Ericson/imagebank.sweden.se

Datum: 01.03.2016

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)