Begeisterung in Stockholm für den ESC

ESC-Begeisterung in Stockholm
ESC-Begeisterung in Stockholm
(4) Bewertungen: 1

Nach dem schwedischen Sieg im Vorjahr wurde die Hauptstadt Schwedens, Stockholm, zum Ort für den diesjährigen Wettbewerb ausgewählt. Nach Malmö 2013 war dieses Mal die schwedische Metropole an der Reihe. Das hat in der Ostseemetropole einen Sturm der Begeisterung ausgelöst, was sich in einer Vielzahl von Veranstaltungen und Aktivitäten niederschlägt. Für Musik- und Schlagerfans ist der Eurovision Song Contest ein absolutes Highlight des Jahres. Doch nicht nur all jene, die das Glück hatten, Tickets für die Live-Veranstaltungen zu ergattern, sollten zwischen dem 2. und 14. Mai in die schwedische Hauptstadt pilgern. Denn für alle anderen verwandelt sich der zentrale Park Kungsträdgården in diesem Zeitraum zum Festivalgelände. Unter der Bezeichnung Eurovision Village erwarten die Besucher hier Events auf zwei Bühnen, Erlebnisse für Groß und Klein und natürlich kulinarische Leckereien. Unterhalb des Königlichen Schlosses direkt am Wasser wird es eine Location für den Euroclub geben – direkt neben dem Euro Fan Café. Hier können sich tagsüber Fans, Delegierte und Stockholmer beim Mittagessen treffen und gleichzeitig die Live-Proben im Globen auf großen Displays verfolgen. Am Abend verwandelt sich der Euroclub dann zum Nachtclub für akkreditierte Fans und Delegierte. Außerdem sind weitere Partylocations in Planung, um die gesamte Musikstadt Stockholm in die ESC-Events einzubinden.

Höhepunkt im doppelten Sinne – der City-Skyliner

Innerhalb des Kungsträdgården wird ein Turm entstehen, der City-Skyliner. Der 81 Meter hohe Turm steht dann mitten im Eurovision-Dorf. Vom 29. April an wird er für die Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, die schwedische Hauptstadt mit einem 360-Grad-Rundumblick zu genießen. Damit ist er eines der höchsten Gebäude Stockholms, nur wenige Meter niedriger als die markante Veranstaltungshalle „Globen“. 60 Personen, auch Rollstuhlfahrer, können gleichzeitig für ein moderates Entgelt den Rundumblick genießen.

visitsweden.de / nordlicht verlag / Stockholm Visitors Board

Foto: © Ola Ericson/imagebank.sweden.se

Datum: 01.03.2016

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Eis-Skulpturenfestival in Jelgava
Die drei baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen nehmen im Ostseeraum eine gewisse Sonderstellung ein. Geographisch liegen sie eher in Nordeuropa, die nahe Ostsee bewirkt jedoch ein milderes Klima als auf vergleichbaren Breitengraden. Dennoch haben sich hier typisch nordische Traditionen etabliert. Zu denen gehört auch der Umgang mit Eis.
Dänemark auf Usedom
Nicht von Usedom, aber von der Rügens kleiner Nachbarinsel Hiddensee aus kann man bei klarem Wetter die dänische Insel Møn mit ihren markanten Kreidefelsen erkennen. Ein Zeichen dafür, dass rund um die Ostsee alles ziemlich nahe beieinander liegt. Nicht zu reden von den historischen Gemeinsamkeiten und Zwistigkeiten durch die Jahrhunderte. Das Usedomer Musikfestival hat von Anfang an das Ziel, die Musik des Ostseeraumes zu präsentieren und einem möglichst breiten Publikum nahezubringen. Die kommende Auflage dieses überregional bedeutsamen Festivals hat 2017 das nördliche Nachbarland Dänemark im Fokus.
Westpommersche Segelroute
Die Ostseeküste im Westen Polens ist größtenteils eine durchgängige Ausgleichsküste. Sie beginnt an der Swine (Świna), einem Mündungsarm der Oder, die hier die Inseln Usedom und Wollin trennt, und reicht bis zur Danziger Bucht. Der Ausbau der touristischen Infrastruktur umfasst auch die Möglichkeiten für Freizeitsegler. Die Hauptstadt der Wojewodschaft Westpommern ist Stettin (Szczecin), das einige Kilometer oderaufwärts liegt, aber ebenfalls ein maritimes Zentrum der gesamten Region darstellt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)