Vom Eislaufen zum HanseKulturFestival

Eiszauber in Lübeck
Eiszauber in Lübeck
(5) Bewertungen: 1

Die norddeutsche Ostseemetropole Lübeck hat sich auch für das kommende Jahr wieder viel vorgenommen. Traditionell lösen sich im gesamten Jahr in Lübeck und Travemünde die Veranstaltungen ab, die besonders für die zahlreichen Gäste der Hansemetropole interessant sind. Lübeck und Travemünde bilden eine einzigartige Kombination von Stein gewordener Geschichte der Hanse und der Backsteingotik, der maritimen Geschichte eines der bedeutendsten Ostseehäfen als Tor nach Skandinavien, des mondänen Badebetriebs an der Lübecker Bucht sowie modernen und zeitgenössischen Kulturveranstaltungen und –einrichtungen.

Die Openair-Eisbahn

Das neue Jahr wurde mit dem Eislaufvergnügen vor der vielleicht schönsten Kulisse von allen mobilen Eisbahnen im Norden eingeläutet. Noch bis zum 21. Februar 2016 verwandelt die 700 Quadratmeter große Eisbahn den Markt in ein Openair-Eisstadion und bietet eine Winterattraktion für die Lübecker Bürger und Gäste aus der Region. Ein Gastronomiebereich und eine stimmungsvolle Winterdekoration umrahmen die Eisbahn. Wer keine eigenen Schlittschuhe dabei hat, kann sie sich vor Ort ausleihen. Bitte immer daran denken: Es besteht aus Sicherheitsgründen Handschuhpflicht auf der Eisbahn. Weitere Schutzbekleidung, beispielsweise Ellenbogen- und Knieschützer werden empfohlen.
Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 10 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag 10 bis 21 Uhr.

Das HanseKulturFestival

Lübeck lädt vom 20. bis 22. Mai 2016 zur Premiere des HanseKulturFestivals auf der nördlichen Altstadtinsel ein. Geboten wird ein umfangreiches Kulturprogramm mit großer Bürgerbeteiligung mitten im alten Seefahrerviertel rund um St. Jakobi und das Europäische Hansemuseum. Auf dem bunten Programm stehen Musik, Kleinkunst, Ausstellungen, Theater und Lesungen, Maritimes, Kulinarisches, Straßenfeste und Gartenpartys. Besonderes Augenmerk liegt auf den historischen Gängen und Gärten des Viertels, die durch kleine und feine Kulturmomente und die Begegnung zwischen Anwohnern und Gästen in Szene gesetzt werden. Wer also gerne einen Blick in die verwunschene Welt der Gänge und Höfe in der Lübecker Altstadt werfen möchte, kann dort während des dreitägigen Festivals bei Kaffee und Kuchen interessanten Geschichten oder kleinen Konzerten lauschen und die verwinkelten Hinterhöfe erkunden. Wer hinter die Kulissen von Lübecks Kultur schauen möchte, ist in den Museen und Galerien des Viertels inklusive der angrenzenden Gärten herzlich willkommen. Das HanseKulturFestival garantiert völlig neue Einblicke und Impressionen, spannende Kulturmomente, herzliche Begegnungen und ein ganz besonderes Wochenende in Lübeck.

Lübeck und Travemünde Marketing GmbH / nordlicht verlag

Foto: © Stadtwerke Lübeck

Datum: 19.01.2016

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Eis-Skulpturenfestival in Jelgava
Die drei baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen nehmen im Ostseeraum eine gewisse Sonderstellung ein. Geographisch liegen sie eher in Nordeuropa, die nahe Ostsee bewirkt jedoch ein milderes Klima als auf vergleichbaren Breitengraden. Dennoch haben sich hier typisch nordische Traditionen etabliert. Zu denen gehört auch der Umgang mit Eis.
Dänemark auf Usedom
Nicht von Usedom, aber von der Rügens kleiner Nachbarinsel Hiddensee aus kann man bei klarem Wetter die dänische Insel Møn mit ihren markanten Kreidefelsen erkennen. Ein Zeichen dafür, dass rund um die Ostsee alles ziemlich nahe beieinander liegt. Nicht zu reden von den historischen Gemeinsamkeiten und Zwistigkeiten durch die Jahrhunderte. Das Usedomer Musikfestival hat von Anfang an das Ziel, die Musik des Ostseeraumes zu präsentieren und einem möglichst breiten Publikum nahezubringen. Die kommende Auflage dieses überregional bedeutsamen Festivals hat 2017 das nördliche Nachbarland Dänemark im Fokus.
Westpommersche Segelroute
Die Ostseeküste im Westen Polens ist größtenteils eine durchgängige Ausgleichsküste. Sie beginnt an der Swine (Świna), einem Mündungsarm der Oder, die hier die Inseln Usedom und Wollin trennt, und reicht bis zur Danziger Bucht. Der Ausbau der touristischen Infrastruktur umfasst auch die Möglichkeiten für Freizeitsegler. Die Hauptstadt der Wojewodschaft Westpommern ist Stettin (Szczecin), das einige Kilometer oderaufwärts liegt, aber ebenfalls ein maritimes Zentrum der gesamten Region darstellt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)