Rügener Heilkreide

Am Königsstuhl auf Rügen, einem Kreidefelsen Der Königsstuhl auf Rügen, ein Kreidefelsen

Entstehung der Rügener Heilkreide

Weithin sichtbar sind die Kreidefelsen an den Ostseeküsten der Inseln Rügen und Møn. Die Kreide der Rügenschen Küsten wurde zunächst als Baumaterial genutzt. Erst später kam die Anwendung zur Körperpflege hinzu, gesundheitsfördernde Wirkung wurd nachgewiesen. Die Heilkreide, die an der Ostsee abgebaut wird, ist ein hochwertiges Heilmittel. Aus den Schalenresten früherdgeschichtlicher Tiere entstand in der Kreidezeit (vor 135-65 Mio. Jahren) die heutige Kreide. Sie besteht zu 97 Prozent aus Kalziumkarbonat (Kalk). Die Rügener Kreide stammt ebenso wie die Kreide auf der dänischen Insel Møn aus der jüngsten Kreidezeit. Im Gegensatz zu Møn wird die Rügener Kreide bereits seit Beginn des 19. Jahrhunderts abgebaut und zu verschiedenen industriellen Zwecken verwendet: in der Baustoffindustrie, als Schreibkreide und in jüngerer Zeit auch zur Rauchgasentschwefelung in Kohlekraftwerken.

Der Weg zur Heilkreide

Die Anwendung von Rügener Kreide als Heilmittel hat eine wechselvolle Geschichte. Bereits seit 1910 wurde die Heilwirkung von verschiedenen Ärzten erkannt und angewendet, später dann auch wissenschaftlich bestätigt. Der große Durchbruch als Heilmittel blieb der Rügener Kreide jedoch zunächst versagt. Parallel zum allgemeinen Fortschritt der Medizin bedeuteten die 1960er Jahre das vorläufige Ende der Rügener Heilkreide. Erst Mitte der 1990er Jahre begann ihr zweites „Leben“. Mittlerweile ist die Rügener Heilkreide auch von den Krankenkassen als ortsgebundenes Heilmittel anerkannt. Die wichtigsten Wirkungen der Rügener Heilkreide beruhen zunächst auf den stofflichen Eigenschaften. Dazu gehört die Reinheit, sie besteht zu etwa 98 Prozent aus Kalziumkarbonat. Die Struktur ist sehr feinkörnig und kann sehr gut Wasser binden. Daraus ergibt sich eine gute Fähigkeit zur Wärmespeicherung, die sogar der von Fangopackungen überlegen ist. Die Heilkreide ist weiß und geruchlos, was ihr zusätzlich den Ruf einbringt, sauber und rein zu sein.

Anwendungen der Rügener Heilkreide

Sie wird vorrangig für Ganzkörperbäder verwendet. Auch Rückenpackungen oder Fußbäder kommen zur Anwendung. Die Wirkung beruht auf ihrer guten Wärmespeicherfähigkeit und auch der Fähigkeit, dem Körper Schlacken zu entziehen. Kreidebehandlungen wirken schmerzlindernd bei rheumatischen Erkrankungen, bei Arthrose und Ischias. Sie wirken positiv auf eine Vielzahl von Hauterkrankungen. Die gesundheitsfördernden Wirkungen der Rügener Heilkreide werden auch von den Krankenkassen anerkannt, die einen Teil der Kosten für die Behandlung mit Rügener Heilkreide übernehmen.

 

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.
Schatzhüter für die Küste zwischen Rostock und Rügen gesucht
Das Projekt Schatz an der Küste engagiert sich seit 2014 für den Erhalt der Artenvielfalt im „Hotspot 29 der Biologischen Vielfalt“ zwischen Rostock und Rügen. Nun suchen die Projektpartner, koordiniert von der OSTSEESTIFTUNG, gemeinsam mit der Bevölkerung nach Menschen, die sich ebenfalls für dieses Ziel einsetzen. Ab sofort bis Mitte April können Vorschläge für potenzielle „Schatzhüterinnen“ und „Schatzhüter“ direkt bei der OSTSEESTIFTUNG oder via der unten angegebenen Social Media-Plattformen eingereicht werden. Ende April werden die Sieger gekürt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)