Dźwirzyno (Kolberger Deep)

Hafen von Dźwirzyno Hafen von Dźwirzyno

Auf halbem Wege zwischen Mrzeżyno (Deep) und Kołobrzeg (Kolberg) liegt der Ostsee-Badeort Dźwirzyno. Der deutsche Name Kolberger Deep geht auf die ersten Siedler zurück, die im 15. Jahrhundert aus Westfalen kamen und an dieser tiefen Stelle (Deep) den Ort gründeten. Auch der polnische Name Dźwirzyno bezieht sich auf eine Siedlung in der Region, die schon im 13. Jahrhundert unter dem Namen Dwerin an dieser Stelle erwähnt wird. Die Entwicklung des Tourismus begann an dieser Stelle in Dźwirzyno bereits im 19. Jahrhundert mit dem Bau mehrerer Sanatorien. Von der Kaiserin unterstützt wurde der Bau eines Ferienheimes für Großstadtkinder auf Initiative des Pastors Lenz, welches als Lenz-Heim in die Geschichte einging. Dźwirzyno liegt nahe des Abflusses des Kamper Sees (Jezioro Resko Primorskie) in die Ostsee. Diese auch als „Fähre“ bezeichnete Ausfahrt mit einem kleinen Hafen ist eine wichtige Voraussetzung für den Wassertourismus an dieser Stelle. Vor und nach dem Zweiten Weltkrieg (seit 1945 ist der Ort polnisch) wurde die Entwicklung des Tourismus an dieser Stelle unterbrochen, denn die gesamte Region war bis etwa 1960 militärisches Sperrgebiet.

Urlaub in Dźwirzyno (Kolberger Deep)

Nach dem Ende der Militärzeit begann seit den 1960er Jahren der Bau zahlreicher Sanatorien und Erholungsheime, die bis heute fast vollständig modernisiert wurden. Auch eine Fischersiedlung wurde errichtet, aber der Tourismus erwies sich schließlich als dominierend für die Entwicklung des Ortes. Die zahlreichen Neubauten passen sich in eine imposante Dünenlandschaft ein. Diese weitläufigen, für die Ostseeküste typischen Dünen erheben sich hier in bis zu 16 Meter Höhe. Sie sind nicht nur mit den hier üblichen Strandkiefern bewachsen, sondern auch mit den für südliche Regionen typischen Schwarzkiefern oder Latschenkiefern. Aus Gründen des Küstenschutzes wurde die Bebauung des Dünenbereichs in den letzten Jahren stark eingeschränkt.

Ostseeurlaub maritim und naturnah

Der Ausfluss des Rezko-Sees in die Ostsee ist gleichzeitig der alte Flusslauf der Rega. Der kleine geschützte Hafen ist Standort zahlreicher kleiner Fischerboote, dient aber auch als Anleger für Freizeitboote. In Dźwirzyno (Kolberger Deep) entwickelt sich eine den modernen Anforderungen entsprechende touristische Infrastruktur. Sie profitiert im Ostsee-Badeort Dźwirzyno von und verbindet sich mit der einzigartigen ostseetypischen Landschaft aus Dünen, Küstenwald und breitem Sandstrand. Ein Urlaub in im Ostsee-Badeort Dźwirzyno (Kolberger Deep) ist nicht nur für Naturliebhaber und Wassersportler attraktiv, sondern er ist auch für Aktivurlaub an der Ostsee ganz in Familie besonders geeignet. Die Nähe des großen Ostseebades Kołobrzeg (Kolberg) ist ein weiterer Faktor, der für die Wahl von Dźwirzyno (Kolberger Deep) als Ostsee-Urlaubsort spricht. Dadurch ist auch die Verkehrsanbindung entsprechend vielfältig.
 

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)