Schönberg

Schönberg Bibliothek Schönberg Bibliothek

Schönberg – Nomen est omen
Das heutige Ostseebad Schönberg geht auf eine Gründung des Klosters Preetz bei Kiel zurück. Damit in Verbindung steht auch die Bezeichnung Probstei (nach der Bezeichnung „Probst“ für den Vorsteher des Klosters) für die gesamte Region unmittelbar an der Ostsee nordöstlich der Kieler Förde. Schönberg liegt am Ausgang der Kieler Förde in die offene Kieler Bucht als Teil der Ostsee. Vom großen Ostseehochwasser 1872 wurde Schönberg hart getroffen, so dass im Anschluss daran umfangreiche Deichanlagen zum Schutz der Region errichtet wurden. Schönberg macht seinem Namen alle Ehre und präsentiert sich als Gemeinde mit verschiedenen anderen Ortsteilen als vorzügliche Urlaubsregion an der Ostsee. Der denkmalgeschützte Ortskern ist ebenso sehenswert wie die umfassenden Shopping- und Freizeitangebote des Ostseebades Schönberg. Schönberg verfügt über ein Kindheitsmuseum im Stadtzentrum. Es zeigt nicht nur Spielzeug aus früheren Zeiten, sonder gibt auch Einblick in die Lebensverhältnisse von Kindern in der Vergangenheit. Für eine abwechslungsreichen Urlaub in Schönberg stehen Hotels, Ferienhäuser, Ferienwohnungen und andere Ferienunterkünfte in ausreichender Zahl und unterschiedlichem Standard zur Verfügung.

Schönberg aktiv
Die Probstei ist ein weithin bekanntes Gebiet für den aktiven Ostseeurlaub ganz in Familie. Die Gäste können einen Naturlehrpfad durch die Salzwiesen, Reithallen, das offene Jugendzentrum, Fußballhallen und Beach-Volleyballplätze, Fitnesscenter und eine Skateranlage nutzen. Die Probstei wird von einer Museumseisenbahn durchfahren, die das Ostseebad Schönberg mit der Landeshauptstadt Kiel verbindet. Es gibt Pläne, sie zu modernisieren und in die Kieler Stadtbahn einzubinden, denn Schönberg mit seinen Stränden gehört zum Naherholungsbereich der Landeshauptstadt Kiel. Im Hinterland der Ostsee bieten sich ideale Möglichkeiten zum Rad fahren, Wandern, Reiten, für Angeltouren und Nordic Walking. Der Strand ist natürlich beliebtes Badeziel, hier werden im Sommer aber auch Boulekurse angeboten.

Schönberg „international“
Unglaublich, aber wahr: Schönberg hat unmittelbaren Kontakt zu Kalifornien und Brasilien. So heißen zwei Ortsteile des Ostseebades mit einer originellen Entstehungsgeschichte: Ein Fischer soll nahe seiner Hütte eine morsche Schiffsplanke mit dem Namen "California" gefunden und an seine Haustür genagelt haben. Ein anderer Fischer hielt das für geprahlt und dachte, "Was du kannst, kann ich auch...", suchte sich ein passendes Stück Brennholz, pinselte darauf das Wort "Brasilien" und hängte es ebenfalls an seine Haustür. Mit der Zeit entstanden daraus zwei Ortsteile.

Schönberg maritim
Eine Besonderheit des Ostseebades Schönberg ist „Beach Power“, ein Jugendstrandprojekt. Betreut von der örtlichen Offenen Jugendarbeit, werden kostenlos Bälle und andere Strandspielsachen verliehen, feste Kursangebote und Events werden durch spontane Projekte ergänzt. Das ist ein einzigartiges Beispiel für bedarfsgerechte Urlaubsangebote an der Ostsee.
Die 250 Meter lange Seebrücke des Ostseebades Schönberg wurde 2001 eingeweiht, sie ersetzte den ehemaligen Anleger, der 1914 nach nur zweijähriger Existenz gesprengt wurde, um den Feind an der Landung zu hindern. Zahlreiche Campingplätze an der Küste und im Hinterland ergänzen ein sehenswertes touristisches Angebot.

Sie können in Schönberg Ferienhaus direkt buchen.

Sehenswürdigkeiten in Holstein.
 

Foto: Carsten Weber/pixelio.de

Foto: © Wikimedia.de / flamenc CC BY-SA 3.0

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)