Born

Typisches Haus in Born Typisches Haus in Born

Born - Im Zentrum des Darß
Der mittlere der drei ehemaligen Inselkerne, aus denen die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst entstand, ist der Darß. Die staatlich anerkannte Erholungsort Born umfasst einen großen Teil des Darß, einschließlich des Westdarß und der Nordspitze, dem Darßer Ort. Born selbst liegt unmittelbar südlich des Darßwaldes an der Küste des Saaler und des Bodstedter Boddens, also der Ostsee abgewandt. Dennoch hat sich Born zu einem beliebten Urlaubs- und Ausflugsort auf dem Darß entwickelt. Verträumte farbenprächtige Fischer-, Seemanns- und Kapitänshäuser kennzeichnen den Ort, der als einer der schönsten der Region gilt und sich über fast vier Kilometer erstreckt. In regelmäßigen Abständen sind Durchstiche zum Wasser angelegt worden, oft mit kleinen Bootsstegen. Besonderes Merkmal des Ortes sind die zahlreichen Freiflächen zwischen den Häusern, die oft als Pferdekoppeln genutzt werden. Mit Pferden hat auch eine der Traditionen in Born wie in anderen Orten der Halbinsel zu tun: Das Tonnenabschlagen. Dabei muss ein Reiter zu Pferde eine leere Heringstonne vollständig zerschlagen.

Die Umgebung von Born
Auch der Darßwald und der Darßer Weststrand mit seinen wildromantischen Windflüchtern gehören zu Born. Auskunft über die Darßer Forstgeschichte gibt das Forst- und Jagdmuseum in der ehemaligen Oberförsterei, benannt nach dem ehemaligen Förster Ferdinand von Raesfeld. Er gilt als der Altmeister der deutschen Jägergilde, war Ende des 19. Jahrhunderts Oberförster auf dem Darß und sorgte für Wiederaufforstung von Brachflächen auf dem Darß. Besonders sehenswert ist auch die in den 1930er Jahren erbaute Fischerkirche aus Holz, die aufgrund ihrer guten Akustik für kleine Konzerte genutzt wird.
Das Erleben des Darßwaldes ist ein Ereignis für sich. Er ist Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und gehört zu den am besten erhaltenen wenig oder nicht bewirtschafteten Waldgebieten Norddeutschlands. Die ausgeschilderten Wege dürfen nicht verlassen werden, die zahlreichen im Wald vorhandenen Moorstellen können für manch unangenehme Überraschung sorgen. Wohl einmalig an der deutschen Ostseeküste ist der Westdarß. Hier sorgt der Küstenabtrag dafür, dass sich die Ostsee immer mehr Stücke des Waldes „holt“, während der Abtrag nur wenige Kilometer nördlich am Darßer Ort für ein Landwachstum sorgt: Der Darßer Ort wächst nach Norden. Von Beobachtungstürmen aus kann man Bildung, Wachstum und Veränderung der Dünenlandschaft nachvollziehen. Und das alles auf dem Gebiet der Gemeinde Born.

Urlaub in Born
Der Erholungsort Born selbst ist ein unverwechselbares Kleinod, ja ein lebendiges Museum. Auf dem Gebiet der Gemeinde befinden sich zwei Campingplätze westlich des Ostseebades Prerow. Ferienwohnungen und Ferienhäuser prägen das Bild der Urlaubsunterkünfte im Erholungsort. Im Ortsteil Ibenhorst lädt eine Jugendherberge ihr Publikum ein.

Sie können in Born Ferienhaus direkt buchen

Sehenswürdigkeiten auf Fischland-Darß-Zingst


Born a. Darß (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)

Foto: Gerd Pfaff/pixelio.de

Foto: © Wikimedia / MoSchle CC BY-SA 3.0

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Außergewöhnliche Winter-Events auf Usedom
Zwei für den Winter eher untypische Veranstaltungen sind vom 26. bis 28. Januar auf der Insel Usedom zu erleben. Während die Weltmeisterschaften im Strandkorbsprint - das Winterstrandkorbfest - ihren Austragungsort von Zinnowitz nach Ahlbeck verlagert haben, antwortet Zinnowitz mit dem erstmaligen Snow Volleyball-Wochenende. Beide Veranstaltungen lassen erfahrungsgemäß die Zuschauer mitfiebern.
Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)