120 Jahre Stadt Sopot (Zoppot)

Blick auf die Seebrücke von Sopot
Blick auf die Seebrücke von Sopot

Polens größtes und bekanntestes Seebad Sopot ist auch eines der ältesten. Bereits 1823 begann in diesem ehemaligen Fischerdorf aus dem 12. Jahrhundert der Badebetrieb, daraufhin wuchs der Ort, der lange zum benachbarten Danzig (Gdańsk), danach zum Deutschen Reich gehörte, allmählich zum mondänen Seebad heran.
Die wachsende Einwohnerzahl bewog den damaligen deutschen Kaiser Wilhelm II. im Oktober 1901 dazu, dem Ort das Stadtrecht zu verleihen. Dieses Jubiläum wird in diesem Jahr gefeiert. Zu den Höhepunkten im Festkalender gehören Sonderkonzerte der Polnischen Kammerphilharmonie Sopot. Eine Reihe von Sonderausstellungen zeigt das Sopot Museum, das 2021 sein 20-jähriges Bestehen feiert. Den Auftakt macht eine Fotoschau mit Bildern von John Faltin. Der 1846 in Danzig geborene Buchhalter gilt als der „erste Fotograf“ von Sopot, der den schnellen Wandel des beschaulichen Kurortes zum mondänen Seebad dokumentierte.

Polnisches Fremdenverkehrsamt / nordlicht verlag

Foto: © Karin Höll

Datum: 30.07.2021

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Naturfotowettbewerb im Zoo Rostock
Der größte Zoo des Landes und einer der ältesten an der Ostsee besticht nicht nur durch seine malerische landschaftliche Gestaltung, durch Attraktionen wie Darwineum und Polarium, sondern auch durch ein reichhaltiges Veranstaltungsangebot. Dazu gehört seit 1999 ein Naturfotowettbewerb.
Ausstellung zur Fischerei in Sassnitz
Die Hafenstadt Sassnitz an Rügens Ostküste ist ein traditioneller Ort der Fischerei. Seine größte Dimension erreichte dieses Gewerbe zwischen 1945 und 1990, als das Fischkombinat Sassnitz nicht nur große Schiffe auf die Weltmeere schickte, sondern den Fang auch verarbeitete. Seitdem hat sich die Gesamtlage der Fischerei an der Ostsee drastisch verändert.
Kopenhagen entdecken
Vielleicht ist diese Losung überflüssig, denn viele deutsche Urlauber glauben die Hauptstadt des nördlichen Nachbars Dänemark zu kennen, waren zumindest schon einmal dort. Die Ostseemetropole wartet jedoch regelmäßig mit Überraschungen auf, die oft nur auf den zweiten Blick erkennbar sind. Zum Beispiel die große Bedeutung von gehobener Gastronomie – und die vielen Möglichkeiten für Radfahrer.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)