Weihnachten und Jahreswechsel rund um das Doberaner Münster

Weihnachten und Jahreswechsel rund um das Doberaner Münster
Weihnachten und Jahreswechsel rund um das Doberaner Münster

Die historische Klosteranlage gehört nicht nur zu den bedeutendsten in ganz Norddeutschland, sie macht auch mit einem außerordentlich reichhaltigen Veranstaltungsprogramm auf sich aufmerksam. Davon können auch die gegenwärtigen Beschränkungen nicht abhalten.
In diesem Jahr lädt die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bad Doberan zu anderen Angeboten als gewohnt zum Christfest ein. Im Münster finden coronabedingt keine Christvespern statt, es ist jedoch ein weihnachtlicher Rundgang möglich. Es finden um 16.00 Uhr zeitgleich Andachten im Freien an verschiedenen Plätzen in Bad Doberan, Althof und Heiligendamm statt.
Eine Christvesper aus dem Doberaner Münster, u.a. mit zahlreichen weihnachtlichen Darstellungen, wird ab dem 24. Dezember per Video im Internet unter www.muenstergemeinde-doberan.de zu sehen sein.
Am Heiligabend von 11-18 Uhr und danach vom 25. bis zum 31. Dezember täglich von 11 bis 15 Uhr und im Januar täglich von 11 bis 13 Uhr, besteht im Doberaner Münster die Möglichkeit eines weihnachtlichen Rundgangs.

Sonntag 27.12. um 9.30 Uhr
Gottesdienst im Doberaner Münster

Mittwoch 30.12. um 17 Uhr
Orgelmusik zum Jahresausklang im Doberaner Münster
Eintritt frei, Spenden erbeten

Silvester 31.12. um 17 Uhr
Ökumenisches Abendgebet zum Jahreswechsel
im Außenbereich am Kreuz hinter dem Doberaner Münster

Neujahrstag 1.1. um 9.30 Uhr
Andacht im Doberaner Münster

Münsterverwaltung / nordlicht verlag

Foto: © Martin Heider/Münsterverwaltung

Datum: 17.12.2020

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ein Sommer ohne Ostsee ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Es geht wieder los, zumindest in Holstein, das mit diesem originellen Slogan wirbt. Durch niedrige Inzidenz begünstigt, öffnet die Ostseeküste von Schleswig-Holstein ab 17. Mai ihre Tore wieder für „Fremde“. Zu den risikoärmsten Urlaubsaktivitäten gehört das Radfahren.
30 Jahre Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Es ist eines der am meisten besuchten Ziele auf Usedom – das Museum Peenemünde im äußersten Norden der Insel. Die Motive liegen in der Vergangenheit der Region, wo die früheren Forschungen an Raketentechnik einen bis heute wirkenden Mythos ausgelöst haben, obwohl die militärische Zielsetzung der Forschungen immer unbestritten war.
Auf der Spur der Greifenherzöge in Pommern
Die Greifen sind das letzte, 1637 ausgestorbene Herrschergeschlecht im Herzogturm Pommern, ehe dieses später an Preußen fiel. Zahlreiche Burgen und Schlösser in mehreren Ländern zeugen von einstiger Macht.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)