1. HanseKulturFestival in Lübeck

Blick auf Lübeck
Blick auf Lübeck
(5) Bewertungen: 1

Die Begriffe Hanse und Lübeck gehören so eng zusammen wie z.B. Hamburg und Hafen. Die Stadt an der Ostsee mit ihrem Hafen- und Seebadvorort Travemünde war eines der Gründungsmitglieder und dann ein Zentrum der Hanse. Die gesamte Innenstadt ist von der Hansegeschichte geprägt. Kein Wunder, dass diese Tradition in Lübeck sehr lebendig gehalten wird. Wer geglaubt hat, dass dabei bereits alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind, wird durch das Konzept einer neuartigen Veranstaltungsreihe eines besseren belehrt.

Premiere vom 20. bis 22. Mai

Hereinspaziert in Lübecks verborgene Schönheiten, in die Gänge, Höfe, Gärten und Bürgerhäuser. Vom 20. bis 22. Mai werden die Lübecker zu Gastgebern der Herzen und die nördliche Altstadt zur großen Bühne. Kleinkunst, Ausstellungen, Lesungen und Musik dargeboten ganz persönlich in der guten Stube lübscher Altstadthäuser, zufällig und im Vorbeigehen auf den Straßen und Wegen, maritim und schnörkellos auf Traditionsseglern bis hin zu klangvoll und mitreißend auf der Festivalbühne - das HanseKulturFestival garantiert völlig neue Einblicke, herzliche Begegnungen und ein ganz besonderes Wochenende in Lübeck.
Wer schon immer mal einen Blick in die verwunschenen Ganghäuschen und Innenhöfe werfen, bei Kaffee und Kuchen Geschichten und Anekdoten lauschen oder hinter die Kulissen von Lübecks Kultur schauen, echte regionale Produkte verkosten oder auf den Spuren der Hanse wandeln wollte, ist beim 1. HanseKulturFestival genau richtig.

Zwei Höhepunkte

Das Interreligiöse Gebet findet am Donnerstag, dem 19. Mai um 19 Uhr in der Aula des Katharineum in der Königstraße 27-31 statt. Es ist der Startpunkt des Festivals, bei dem Menschen aller Religionen und Glaubensrichtungen herzlich willkommen sind.
Startpunkt für den FotoMarathon ist am 21. Mai um 10 Uhr der Markt. Mit "Laufen" im herkömmlichen Sinn hat der FotoMarathon nicht viel zu tun. Vielmehr geht es darum, sich quer durch Lübeck zu bewegen und innerhalb von acht Stunden zehn Motive nach vorgegebenen Themen fotografisch umzusetzen. Kreativität, Improvisation und Spaß am Fotografieren sind dabei die Erfolgsfaktoren. Das Mitmachen ist kostenlos.

Lübeck und Travemünde Marketing GmbH / nordlicht verlag

Foto: © Archiv HLTS / www.luebeck-tourismus.de

Datum: 02.05.2016

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)