Europäischer Kulturpreis 2015 für das Baltic Sea Youth Philharmonic

Das Baltic Youth Philharmonic
Das Baltic Youth Philharmonic
(5) Bewertungen: 1

Dieses Orchester ist ein „Kind“ des Usedomer Musikfestivals. Das Usedomer Musikfestival verbindet wie kaum ein anderes Kulturereignis die Anrainerstaaten der Ostsee. Seit mehr als 20 Jahren stellt das Festival – in zwei Ländern, Polen und Deutschland – jeweils die Musik eines der Ostseeländer vor. Das sind ganz unterschiedliche Genres aus unterschiedlichen Entstehungszeiten. Es haben sich jedoch unter den Mitstreitern einige „Stammgäste“ herauskristallisiert. Zu denen gehört auch der Preisträger des Europäischen Kulturpreises 2015.

Ehrung für Völkerverständigung in der Ostseeregion

Der Europäische Kulturpreis 2015 wird an das Orchester Baltic Sea Youth Philharmonic unter der Leitung des Gründungsdirigenten und künstlerischen Leiters, Kristjan Järvi verliehen. Mit dem Preis würdige man die herausragenden musikalischen Leistungen, mit denen das Orchester seit Jahren junge Musiker aus der gesamten Ostseeregion mit Kreativität und Innovation zusammenführe und so die junge Musikszene entscheidend mitpräge. Unter der Leitung von Kristjan Järvi sei das Baltic Sea Youth Philharmonic zu einem der bekanntesten und erfolgreichsten Jugendorchester Europas avanciert. Insbesondere die beispielgebende Leidenschaft mit denen die jungen Musiker, als Kulturbotschafter Europas weltweit mit ihren Auftritten ihr Publikum begeistern würden, fördere in einem besonderen Maße die kulturelle Verständigung in Europa und darüber hinaus, so die Jury. „Die Europäischen Kulturpreise werden an Institutionen und Personen verliehen, die sich in besonderer Weise um den europäischen Dialog verdient gemacht haben. Was würde da besser passen, als ein Orchester junger talentierter Musiker aus dem Ostseeraum zu ehren und mit dem Klang eines vereinten Ostseeraums 25 Jahre deutsche Einheit zu feiern“, begründet Tilo Braune, Stiftungspräsident von Pro Europa, die Auszeichnung des Baltic Sea Youth Philharmonic.
Das BYP in WiesbadenIntendant Thomas Hummel ist stolz, dass das 2008 auf gemeinsame Initiative des Usedomer Musikfestivals und der Nord Stream AG gegründete Orchester die Auszeichnung erhält: „Das Baltic Sea Youth Philharmonic repräsentiert die unglaubliche Vielfalt der Kulturen des Ostseeraums – Skandinavien, Finnland, die baltischen Staaten, Polen, Russland und Deutschland. Wir freuen uns sehr, dass unser Engagement für die Völkerverständigung in der Region inzwischen auch europaweit gewürdigt wird.“ Das Baltic Sea Youth Philharmonic vereint die talentiertesten Musikstudenten der gesamten Ostseeregion zu einem einzigartigen Klangkörper. Unter der Leitung seines Gründungsdirigenten, des estnischen Künstlers Kristjan Järvi, entdeckt das Baltic Sea Youth Philharmonic die Musik rund um die Ostsee in innovativen Programmen und energiegeladenen Aufführungen immer wieder neu, geprägt von gemeinsamen Traditionen und den vielfältigen landestypischen Eigenheiten der Ostseenationen. Die rund 100 zwischen 18 und 30 Jahre jungen Musiker werden jedes Jahr in Vorspielen ausgewählt.

Die Europäischen Kulturpreise werden für herausragende Leistungen und besondere Verdienste in und für Europa verliehen. 2015 liegt der Fokus auf „25 Jahre Deutsche Einheit“. Die Europäischen Kulturpreisverleihungen stehen traditionell unter dem Patronat des Europäischen Parlamentes, des Europarates und der Europäischen Kommission. Bisherige Preisträger waren unter anderem die Dirigenten Kurt Masur und Daniel Barenboim, die Schauspieler Sir Peter Ustinov, Klaus Maria Brandauer und Armin Müller-Stahl, Opernstar Plácido Domingo, der Sänger Thomas Quasthoff und die Berliner Philharmoniker.

Usedomer Musikfestival / nordlicht verlag

Foto: © Peter Adamik (2)

Datum: 05.12.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)