6. NAUTICS in Flensburg

Impressionen von der NAUTICS 2012
Impressionen von der NAUTICS 2012
(5) Bewertungen: 2

Die Stadt Flensburg an der gleichnamigen Förde liegt unmittelbar an der dänischen Grenze und damit in dem Gebiet mit einer dänischen Minderheit. Gleichzeitig hat Flensburg bedeutende maritime Traditionen als Ostseehafen. All das manifestiert sich unter anderem in dem Seglerfest NAUTICS, welches seit 2004 regelmäßig in jedem zweiten Jahr den Segelsommer der Stadt dominiert.

Seglerfest vom 15. bis 17. August

Während der sechsten NAUTICS werden wieder viele wundervolle Segelschiffe im gemütlichen Flensburger Hafen festmachen, zum erneuten großen Treffen der Windjammer. Darunter sind traditionelle Gaffelsegler, stolze Yachten, aber auch Buddelschiffbauer und Reepschläger. Die Flensburg NAUTICS präsentiert auf ihre ganz besondere Art die Region um die Flensburger Förde mit ihrer maritimen Vergangenheit und schlägt den Bogen zu touristischer und maritimer Kultur-Kompetenz von heute. Die Besucher
bekommen viele attraktive Schiffe aus verschiedenen Ländern zu sehen. Hauptattraktion in diesem Jahr ist der Dreimast-Topsegelschoner „Gulden Leeuw“ aus den Niederlanden. Auch Landratten wird das Programm mit seinen maritimen, unterhaltenden, kulturellen und informativen Angeboten begeistern. Es spricht durch seine typisch Flensburger Traditionen alle Altersgruppen an.
Die Veranstaltungsfläche der Flensburg NAUTICS erstreckt sich vom Nordertor bis zur Hafenspitze und hat vieles zu bieten:
- den Maritimen Handwerker-Markt - Maritime Handwerker und Kunsthandwerker stellen sich dar, wie Reepschläger, Buddelschiffbauer, Bandreißer, Netzknüpfer, Reetbauer usw.
- den Maritimen Markt der Möglichkeiten – Flensburger Vereine- und Verbände präsentieren sich
- die Maritime Genießer-Promenade - Kulinarisches auf allen Ebenen
- die Maritimen Kultur-Oasen-  die Maritime Entspannungs-Oase
- die Maritimen Bühnen-Attraktionen
In diesem Sinne gibt es zwischen Nordertor und Hafenspitze beim Stadt- und Hafenfest Flensburg NAUTICS viel zum Mitmachen und Interessantes zu sehen und zu hören.
Viele Veranstaltungselemente mit hohem Eigenerlebniswert sind so angelegt, dass sie die Besucher mit einbeziehen. Dabei stehen Unterhaltung, Information und das persönliche Erlebnis im Mittelpunkt vieler kultureller und technischer Einzelaktivitäten.
Am Freitag wird gegen 23:00 Uhr ein großes Höhenfeuerwerk über dem Hafen die Besucherinnen und Besucher in Erstaunen versetzen!
Zum Mitmachen für große und kleine Leute gibt es Musik-, Theater- und Spielgruppen. Musik im maritimen Stil bieten die Shantygruppen auf den Maritimen Kultur-Oasen.
Im unmittelbaren Hafengelände werden grundsätzlich Stände von maritimen Vereinen und Verbänden aufgestellt, wie z.B. DLRG, DGzRS usw.

Sie können in Flensburg Hotel oder Ferienwohnung direkt buchen.

flensburg-nautics.de / nordlicht verlag

Foto: © flensburg-nautics.de

Datum: 04.07.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)