ZDF überträgt Fußball-EM 2012 von der Insel Usedom

ZDF überträgt Fußball-EM 2012 von der Insel Usedom
Mainzelmännchen, Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein und ZDF-Programmchef Christoph Hamm vor der Heringsdorfer Seebrücke auf der Insel Usedom
(5) Bewertungen: 1

Die Ostsee-Insel Usedom wird Schauplatz der ZDF-Übertragungen zur Fußball-Europameisterschaft 2012. Es ist beim ZDF Tradition geworden, dass die Fernseh-Übertragungen der Fußball-Europameisterschaften von einem Außenstandort aus gesendet werden. Für die kommende Fußball-EM 2012 konnte sich die Insel Usedom (Ferienwohnung Usedom) qualifizieren. Vor der futuristisch anmutenden Seebrücke im Seeheilbad Heringsdorf auf der Insel Usedom wird die Moderatoren-Plattform und eine Leinwand direkt auf den Usedomer Strand und über die Ostsee bebaut. Die Moderation zur EM 2012 übernehmen die Journalistin Katrin Müller-Hohenstein und der Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn.

Public Viewing EM 2012 auf Usedom
Die 5 mal 9 Meter große Leinwand wird auf Säulen direkt über der Ostsee platziert. Sie als Public Viewing-Bildschirm für rund 1.000 Fußballfans und Usedom-Urlauber, die jeweils pro Sendung die Moderation und die Übertragung der Spiele verfolgen können. Als Sitzmöbel zum Public Viewing dienen stilecht Strandkörbe, Liegestühle und Baumstämme, die wohl an Treibholz erinnern sollen.

Fußball-EM 2012 Polen und Ukraine

Die Fußball-Europameisterschaft 2012 wird vom 08. Juni bis 01. Juli 2012 in Polen und der Ukraine stattfinden. Das hebt den besonderen Standort der ZDF-Übertragungen noch hervor, denn die Insel Usedom gehört bekanntlich zu den Ländern Deutschland und Polen. Die größte Stadt Usedoms, Świnoujście (Swinemünde), liegt auf dem Ostteil der Insel und ist eine der bedeutendsten Seehäfen Polens. Die Übertragung von der Insel Usedom wird die bestehende enge Freundschaft und Verbundenheit zwischen deutschen und polnischen Usedomern noch verstärken, wie es jüngst bei der Eröffnung der längsten Strandpromenade zwischen dem deutschen Bansin und dem polnischen Swinemünde zu erleben war.

Die Seebrücke im Seeheilbad Heringsdorf ist bei Feriengästen und Insulanern ein beliebtes Ausflugsziel zum FlanierenVorgeschmack auf EM 2012 von Usedom

Direkt auf dem späteren Originalschauplatz am Ostseestrand von Heringsdorf (Hotels Heringsdorf), neben der längsten Seebrücke Zentraleuropas, luden die Verantwortlichen am 31. August zu einer Pressekonferenz. Katrin Müller-Hohenstein, ZDF-Programmchef Christoph Hamm, der Bürgermeister von Heringsdorf, Klaus Kottwittenborg, sowie der Stadtpräsident des benachbarten polnischen Swinemünde (Świnoujście), Janusz Żmurkiewicz, stellten sich den Fragen von Moderatorin Sylvia Acksteiner und der anwesenden Journalisten. Katrin Müller-Hohenstein outete sich als neue Liebhaberin der Insel Usedom und zeigte sich schon jetzt euphorisch in Erwartung der Herausforderungen. Christoph Hamm bestätigte, durch zahlreiche Fragen dazu gedrängt, dass diese einmalige Sendegelegenheit auch für andere Sendungen und Formate genutzt werden soll. Nicht nur das aktuelle Sportstudio, sondern auch Unterhaltungs- und Musikprogramme bieten sich für diesen einzigartigen Standort an. Begleitet wird das ganze durch einen Eventparcour für Familien und die vielen Urlauber der Ostseeregion auf Usedom.

Auf die Frage nach ihren Prognosen für das Finale der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine antworteten fast alle Beteiligten, dass sie sich ein Endspiel Deutschland gegen Polen wünschen würden. Bei der Frage nach dem Ergebnis eines solchen Spiels gingen die Meinungen zwischen polnischen und deutschen Anwesenden naturgemäß auseinander. Für die Insel Usedom ist die Moderation des ZDF zur Fußball-EM eine sehr gute Chance, sich nach außen zu präsentieren und die Zuschauer neugierig zu machen auf eine Insel mit rund 40 Kilometer feinstem Sandstrand, mit schier endlosen Wäldern, romantischen Buchten am Usedomer Achterwasser, mit Bäderarchitektur, kulturellen Highlights, Wellness-Spezialisten und den Möglichkeiten zum Aktiv-Urlaub mit der ganzen Familie.

Text: Karin Höll

Foto: © nordlicht verlag

Datum: 01.09.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Kein Winterschlaf für die Sandskulpturen
Sie sind immer wieder faszinierend, die kunstvoll geschaffenen Figuren aus Sand. Und in keiner Weise vergleichbar mit den selbst gebauten „Sandburgen“ am Ostseestrand. Professionalität und besonderer Sand sind die Voraussetzungen.
Dänemarks schönste Weihnachtsmärkte
Die für viele schönste Jahreszeit empfängt die Menschen mit viel Licht in der Dunkelheit. Dazu gehören auch die traditionellen Weihnachtsmärkte in zahlreichen dänischen Städten an der Ostsee oder in deren Nähe.
Kunst und Kultur im Rostocker Zoo
Der Rostocker Zoo ist nicht nur einer der ältesten seiner Art, sondern wurde von Beginn an in die Landschaft eingepasst. Nach und nach kamen auch Kunstwerke hinzu, die die Tierwelt der Anlage darstellen. Der Rostocker Zooverein hat nun eine neue Ausstellung zu diesem Thema initiiert.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)