Benefizkonzert im Doberaner Münster

Benefizkonzert im Doberaner Münster
Benefizkonzert im Doberaner Münster
(5) Bewertungen: 1

Das Doberaner Münster ist eines der bedeutenden sakralen Bauten Norddeutschlands. Das 1368 geweihte Doberaner Münster ist als Klosterkirche des Zisterzienserklosters in Bad Doberan erhalten und Hauptgrablege der Mecklenburger Herzöge. Entsprechend interessant ist die Ausstattung des Münsters, das täglich besichtigt werden kann und ein sehr lohnenswertes Ausflugsziel für Ostsee-Urlauber in Mecklenburg ist (Ferienhaus Kühlungsborn). Außerdem finden im Doberaner Münster, das eine außergewöhnliche Akustik bietet, regelmäßig Konzerte statt. Am 14. Mai 2010 lädt das Münster in Bad Doberan zum Benefizkonzert zugunsten des Neugusses von zwei Bronzeglocken. Eine Glocke des Münsters muss ersetzt werden, eine weitere aus dem Jahr 1301 soll künftig nur noch zu besonderen Anlässen geläutet werden.

(Bad Doberan) Der Münsterbauverein Bad Doberan e.V. und die Evangelisch-lutherische Kirchgemeinde Bad Doberan veranstalten am 14. Mai 2010 zum wiederholten Mal ein Benefizkonzert zugunsten der Erhaltung des Doberaner Münsters. Diesmal soll der Neuguss von zwei Glocken finanziell unterstützt werden.

Die Wartung der Glockenanlage am 3. Juli 2008 ergab, dass in der Aufhängung der Eisenhartgussglocke von 1960 Risse entstanden sind. Daher musste die Glocke am 9. Juli 2008 stillgelegt werden. Der Guss von zwei neuen Glocken soll nun erfolgen, um die Eisenhartgussglocke zu ersetzten und die Bronzeglocke von 1301 (die zweitälteste Glocke in Mecklenburg, restauriert 2001/02) im Einsatz zu schonen. Inklusive Läutemaschinen, Neuverlegung der Elektroversorgung in den Dachbereich, Aufhängung, Montage und weiterer Arbeiten wird der Neuguss der Glocken ca. 45.000 Euro kosten. Ein Großteil dieser Summe ist bereits durch Spenden zusammen gekommen, derzeit fehlen noch ca. 10.000 Euro. Mit dem Guss von zwei neuen Bronzeglocken und den damit verbundenen Maßnahmen wird ein hochqualitatives Geläut geschaffen, welches bei entsprechender Wartung und Pflege für Generationen Bestand haben wird.

Das Benefizkonzert wird dankenswerterweise gestaltet vom Posaunenquintett der Hochschule für Musik und Theater Rostock sowie dem Kantor der Evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Bad Doberan, Matthias Bönner.
Posaunen- und Orgelmusik entfalten sich bei der besonderen Akustik der ehemaligen Doberaner Zisterzienserklosterkirche zu einem ganz besonderen Musikerlebnis.

Die Ausführenden sind Studenten der HMT Rostock im Hauptfach Posaune. Ihr Ensemblelehrer ist Peter Hoffmann (Bassposaunist Norddeutsche Philharmonie Rostock). Die Mitglieder der Gruppe kommen aus Japan (Hidehisa Edane, Osamu Imagome), Korea (Ic Sun Kwon), Franken (Tobias Suffa) und Mecklenburg-Vorpommern (Matthes Günther, Erik Weyer), es ist also ein deutsch-asiatisches Posaunenensemble. Trotz der daraus resultierenden Sprachbarrieren kann sehr gut miteinander musiziert werden, weil Musik eben doch jeder versteht. Jeder der Studenten hat Einzelunterricht; alle zusammen haben einmal in der Woche Ensembleprobe, bei der dann Konzerte wie dieses im Doberaner Münster geplant und geprobt werden. Nebenbei wird noch im Hochschulorchester gespielt, überdies in verschiedenen anderen Ensembles und mit anderen Instrumenten sowie Orchesterstudien betrieben.

Karten zu 10 €, ermäßigt für Schwerbehinderte und Studenten 7 € sind im Vorverkauf im Münster, der Stadt-Info und an der Abendkasse im Münster erhältlich. Kartenvorbestellungen sind unter Tel. 038203-62716 und verwaltung@muenster-doberan.de möglich.

Nach den Münsterkonzerten fahren zwei kostenlose Konzertsonderbusse zurück in mehrere Urlaubsorte, gültig für alle Konzerte von Mai-September nach den Konzerten gg. 21 Uhr vom Münsterparkplatz. Konzertsonderbus 1 fährt über Heiligendamm und Kühlungsborn nach Rerik, Konzertsonderbus 2 über Sievershagen, Reutershagen nach Rostock ZOB/ Hbf.

Text: Martin Heider / Doberaner Münster


Programm Benefizkonzert Doberaner Münster

Claudio Monteverdi: Sinfonia IV - Adagio
(1567-1643)

Georg Christoph Wagenseil: Konzert Es-Dur für Posaune und Orgel
(1715-1777), Adagio - Allegro, Posaune: Ic Sun Kwon

Pavel Josef Vejvanovský: Sonata la posta für drei Posaunen und Orgel
(vor 1640 - 1693)

Jean Baptiste Loeillet: Sonate As-Dur für Posaune und Orgel
(1653-1728), Cantabile - Allegro, Posaune: Osamu Imagome

Claudio Bramieri: Canzone "La Foccara" für zwei Chöre
(gest. vor 1595)

Giovanni Gabrieli: Canzone für zwei Chöre
(1557 - 1612)

Alexandre Guilmant: "Morceau Symphonique" für Posaune und Orgel
(1837-1911), Andante sostenuto - Allegro moderato, Posaune: Tobias Suffa

Arcangelo Corelli: Sonata für 4 Posaunen
(1653-1713), Grave-Vivace-Adagio-Allegro

Enrique Crespo: Bruckner-Etüde für das tiefe Blech
(*1941)


Ausführende
Hidehisa Edane
Osamu Imagome
Ic Sun Kwon
Tobias Suffa
Matthes Günther
Erik Weyer Posaunen

Matthias Bönner Orgel

Foto: © Münsterverwaltung

Datum: 04.05.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Greifswald-Information startet Online-Shop
Nicht nur touristische Anbieter sind betroffen, auch deren Multiplikatoren in Gestalt von Touristinformationen sind gegenwärtig geschlossen. Sie müssen sich Gedanken machen, wie sie mit der Situation umgehen. Die Greifswald-Information setzt auf Online-Verkauf von Souvenirs, die ab sofort zur Abholung vorbestellt oder nach Hause geliefert werden können.
Kieler Woche in den September verschoben
Deutschlands größtes und ältestes maritimes Volksfest, die Kieler Woche, findet traditionell in der letzten Juniwoche statt. Auch das ist in diesem Jahr anders. Der Termin ist auf den Spätsommer verschoben worden.
Fischland-Darß-Zingst: Umbuchen statt stornieren
Wie überall, so ist auch auf Deutschlands schönster Halbinsel die Diskrepanz zwischen Superwetter und leeren Stränden augenscheinlich, aber unvermeidlich. Die Touristiker der Region haben sich auf einen optimistischen Ausblick verständigt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)