Hotels in Vorpommern

Brücke in Wolgast - Tor zu Insel Usedom Brücke in Wolgast - Tor zu Insel Usedom

Dem vorpommerschen Festland vorgelagert sind die bekannten Ferieninseln Rügen und Usedom. Doch auch der Küstenbereich zwischen dem Strelasund im Norden über den Greifswalder Bodden mit dem Seebad Lubmin und dem Stettiner Haff im Süden bietet landschaftliche Reize. Hier kann der Gast wählen zwischen Städteurlaub in den Hansestädten Stralsund und Greifswald, den Kleinstädten mit Tradition wie Wolgast, Anklam und Ueckermünde sowie erholsamen Winkeln abseits des Trubels. Das einzige noch unverbaute Flusstal Mitteleuropas, die Peene, ist Refugium für seltene Tiere wie Biber und Fischotter, und gleichzeitig ein Paradies für Naturliebhaber.

Foto © nordlicht verlag

Hotel Seebrücke Lubmin

Hotel Seebrücke Lubmin

Direkt an der Seebrücke im Seebad Lubmin befindet sich das gleichnamige Hotel Seebrücke. Der Greifswalder Bodden trennt hier das vorpommersche Festland von der gut sichtbaren Insel Rügen. Zum feinsandigen Strand sind es vom Hotel aus nur wenige Meter.
Ferienanlage Zum Knirk

Ferienanlage Zum Knirk (Lubmin)

Die Ferienanlage Zum Knirk liegt direkt im Küstenwald des Seebades Lubmin an der vorpommerschen Ostseeküste am Greifswalder Bodden nahe der Hansestadt Greifswald. Besonders als Ziel für Gruppenreisen und Feiern ist die Anlage gut geeignet.

Hotel & Restaurant „Am Peenetal“

Mitten im Peenetal, zwischen Anklam und Jarmen, ist aus dem ehemaligen Gutshof Liepen inmitten eines Parkes eine Ferienanlage entstanden, die eine Verbindung von örtlicher Tradition und höchsten Gäste-Ansprüchen darstellt.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Fotomuseum öffnet in Skåne
Es ist eine einzigartige Lage: Die Halbinsel Skanör-Falsterbo bildet die südwestlichste Ecke Schwedens, grenzt den Öresund von der Südküste Schwedens ab und ermöglicht den Blick auf beide Teile der Ostsee. Sie bietet mit langen Sandstränden eine der beliebtesten Badestellen der schwedischen Ostsee und zieht Gäste aus ganz Schweden an.
Ein Sommer ohne Ostsee ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Es geht wieder los, zumindest in Holstein, das mit diesem originellen Slogan wirbt. Durch niedrige Inzidenz begünstigt, öffnet die Ostseeküste von Schleswig-Holstein ab 17. Mai ihre Tore wieder für „Fremde“. Zu den risikoärmsten Urlaubsaktivitäten gehört das Radfahren.
30 Jahre Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Es ist eines der am meisten besuchten Ziele auf Usedom – das Museum Peenemünde im äußersten Norden der Insel. Die Motive liegen in der Vergangenheit der Region, wo die früheren Forschungen an Raketentechnik einen bis heute wirkenden Mythos ausgelöst haben, obwohl die militärische Zielsetzung der Forschungen immer unbestritten war.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)