Nordic Walking

Nordic Walking am Strand Nordic Walking am Strand

Nordic Walking am Ostseestrand, das hat sich innerhalb weniger Jahre nicht nur zum gewohnten, sondern auch akzeptierten Bild gewandelt. Das Ostseeland Finnland war zwar Ursprung des aktuellen Trends, entwickelt wurde dieser Gang mit Stöcken jedoch schon in den 1930er Jahren als Training für Skilangläufer.

Gerade der vom Wasser glattgespülte feste und ebene Untergrund des Ostseestrands ist ideal dazu geeignet, die Vorzüge dieses Sports für Jedermann umzusetzen. Aber auch die vielgestaltige Natur des Ostseeküsten-Hinterlandes ist zum Eldorado des Nordic Walking geworden. Traditionelle Treffs ziehen die Liebhaber von Nordic Walking scharenweise an die Ostseeküste.

Nordic Walking Parks schießen nicht gerade wie Pilze aus dem Boden, aber ausgeschilderte Strecken im unmittelbaren Küstengebiet sowie im Hinterland der Ostseeküste sind zur Normalität und zum Bestandteil einer anspruchsvollen touristischen Infrastruktur der meisten Ostseebäder geworden.

Zu den Pionieren des Nordic Walking an der Ostsee zählt das Hotel Seebrücke im Ostseebad Lubmin am Greifswalder Bodden. Schon 2001 hob die rührige Inhaberin Heidrun Moritz den Nordic Walking Day aus der Taufe und konnte im Laufe der Jahre solche prominenten Mitstreiter wie Läuferlegende Dieter Baumann oder den Geher-Olympiasieger Hartwig Gauder gewinnen.

Ein untrügliches Zeichen dafür, dass sich Nordic Walking auch im Alltag der deutschen Medienlandschaft durchgesetzt hat, las der Verfasser in einem Zeitungsartikel im Winter 2011/12. Dort wurde die Technik des Skilanglaufs einfacher Weise so erklärt, dass es wie Nordic Walking – nur eben mit Skiern sei! Zehn Jahre zuvor konnte es dem Nordic-Walking-Pionier noch passieren, solche Bemerkungen zu hören wie: Na? Stöcker vergessen? Nordic Walking hat sich als eine der vielseitigsten Aktivitäten mit hohem Kräfteverbrauch trotz schonender Belastung der Gelenke erwiesen und durchgesetzt.

Foto: © nordlicht verlag

Franka Dietzsch beim Walking-Tag Usedom (Foto: nordlicht verlag)

Strecken & Events

Für immer mehr Ostseebäder wird es zur Selbstverständlichkeit, Strecken für Nordic Walking auszuweisen. Dazu gehören...
Walking im Usedomer Küstenwald (Foto: nordlicht verlag)

Tipps & Erlebnisse

Auch wenn die Zahl der Nordic Walker ständig zunimmt und keiner mehr deswegen belächelt wird, muss man doch einige Regeln beachten, um...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ferienprogramm im Zoo Rostock
Der mehr als hundertjährige Zoo in malerischer Natur gehört nicht nur zu den beliebtesten Ausflugszielen der 800-jährigen Hansestadt, sondern hat auch Bewertungen nach internationalen Maßstäben mit Bravour bestanden. Der Qualitätssprung der vergangenen Jahre begann mit dem Neubau des Darwineum und setzte sich mit dem Polarium fort.
"Kein Lärm Meer"
Immer mehr gelangt das Thema Umweltschutz auf ganz konkrete Weise in das Bewusstsein der Allgemeinheit. Das mittlerweile mehr als zehn Jahre alte Ozeaneum in Stralsund startet mit einem Schwerpunktthema, das jeden berührt. Es widmet sich vom 4. Juli an der Lärmverschmutzung im Meer, denn auch Lärm gilt als Umweltverschmutzung.
Die Tallinn Card
Die Republik Estland ist insgesamt ein immer beliebter werdendes Touristenziel an der Ostsee. An vorderster Stelle steht immer noch die traditionsreiche Hauptstadt Tallinn, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert. Die Tallinn Card gestaltet den Aufenthalt komfortabler und erleichtert die Bewegung innerhalb der Stadt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)