Trzebiatόw (Treptow an der Rega)

Rathaus von Trzebiatόw Rathaus von Trzebiatόw

Trzebiatόw (Treptow an der Rega) liegt 10 Kilometer südlich der Ostsee am Ufer des Flusses Rega. Treptow gehörte zu den wichtigsten Handelsstädten an der Ostseeküste. Ort großer Kulturveranstaltungen ist heute das aus dem 13. Jahrhundert stammende Schloss. Teil der historischen Altstadt sind solche Sehenswürdigkeiten wie das barocke Rathaus und die weithin sichtbare Marienkirche.

Die Lage am Fluss Rega ist für Treptow nicht nur bedeutsam für die Stadtentwicklung, sondern in ebensolchem Umfang für die heutige Bedeutung als Urlaubsort an der Ostsee. Die Rega mündet bei dem zu Trzebiatόw gehörenden Ostseebad Mrzeżyno (Deep) in die Ostsee. Kajakfreunde nutzen besonders den Flusslauf sowie damit verbundene Gewässer bis zum See Resko Przymorskie. Diese Gewässer einschließlich der Ostsee sind auch ein Paradies für Angler. Ausgebaute Radwege entlang der Rega oder durch die Wälder sowie Reittourismus ergänzen das vielfältige Angebot.

Ostseeurlaub in Trzebiatόw (Treptow an der Rega) ist eine Kombination von erlebter Geschichte und einer Vielzahl von Angeboten, den Urlaub nahe der Ostsee aktiv, erholsam und ganz in Familie zu erleben. Unter der großen Zahl der Ferienunterkünfte rund um Treptow sind besonders viele auf Urlaub auf dem Bauernhof (Agroturystyka) spezialisiert.


 

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

120 Jahre Stadt Sopot (Zoppot)
Polens größtes und bekanntestes Seebad ist auch eines der ältesten. Bereits 1823 begann in diesem ehemaligen Fischerdorf aus dem 12. Jahrhundert der Badebetrieb, daraufhin wuchs der Ort, der lange zum benachbarten Danzig (Gdańsk), danach zum Deutschen Reich gehörte, allmählich zum mondänen Seebad heran.
USEDOM exclusiv wieder erschienen
Nach zwei ausgefallenen Ausgaben ist Anfang Juli die Sommerausgabe des Vierteljahresmagazins USEDOM exclusiv in den Touristinformationen und anderen Stellen erhältlich. Der Spruch auf dem Titel bringt es auf den Punkt. Die Gäste wollen wieder das Meer genießen. Und sie tun es in einem Maße, der die zurückliegenden schwierigen Monate fast vergessen lässt.
Neue Zufahrten auf die Insel Usedom
Alle drei Zufahrten auf die Insel Usedom entwickeln sich in den Sommermonaten zu Nadelöhren für den Autoverkehr: von Westen über Wolgast (B 111) und über Anklam-Usedom (B 110), von Osten über das polnische Swinemünde. Zwei neue Verkehrsprojekte werden Entlastung bringen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)