Södertälje Trosa

Schleuse Södertälje an der Ostseeküste in Schweden Schleuse in Södertälje

Etwa 25 Kilometer südlich der schwedischen Hauptstadt Stockholm liegt Södertälje, am Autobahndreieck E 4 / E 20, am Ende einer langgestreckten schmalen Bucht der Ostsee. Södertälje gehört zur Provinz Stockholm, obwohl sie in der historischen Landschaft Sörmland liegt. Bekannt geworden ist Södertälje als Industriestadt, hier befindet sich der Hauptsitz des LKW-Herstellers Scania. Auch auf dem Wasserwege ist Södertälje gut erreichbar, ein Kanal verbindet den Mälarsee mit der Ostsee. Als Teil des Mälartales wird Södertälje von zahlreichen Ferienhäusern, Campingplätzen und Badestellen an den buchtenreichen Gewässern umgeben.

Hauptanziehungspunkt der Stadt für Besucher ist wohl die Ausstellung Tom Tits Experiment. Über 600 Experimente werden auf vier Etagen eines ehemaligen Industriegebäudes präsentiert, die Ausstellung gilt als das größte und interessanteste Wissenschaftszentrum Schwedens. Verblüffende Naturphänomene kann man mit allen Sinnen erfahren, wie z.B. an der Wand Fahrrad fahren oder sich im weltgrößten Roboter herumschleudern lassen. Das Besucherzentrum von Scania ist nach dem schwedischen Großindustriellen Marcus Wallenberg benannt. Unter anderem ist hier der erste in Serie gefertigte schwedische PKW ausgestellt.

Die reich gegliederte Küstenlandschaft rund um Södertälje bietet zahlreiche Möglichkeiten für den Aktivurlaub, mit ausgewiesenen Rad-Wanderwegen, Badestellen und Yachthäfen. Besonders interessant ist eine Tour in südliche Richtung, zum bekannten Badeort Trosa. Auf dem Weg dorthin liegt direkt am Wasser das aus dem 18. Jahrundert stammende Schloss Tullgarns slott, eines der prächtigsten seiner Art in Schweden.

Die Stadt Trosa wird auch als das „Ende der Welt“ bezeichnet, denn es gibt nur eine Zufahrt zu der auf einer Landzunge in der Ostsee gelegenen Kleinstadt. Das ursprüngliche Fischerdorf ist heute ein Zentrum des Badetourismus an der schwedischen Ostseeküste mit tausenden Urlaubern und Sommergästen. Der Yachthafen ist Anlaufpunkt für zahlreiche Freizeitkapitäne, rund um Trosa stehen Ferienhäuser und Campingplätze für den Schwedenurlaub bereit, und zwei Golfplätze sorgen für zusätzliche Möglichkeiten des Aktivurlaubs. Jedes Jahr am Himmelfahrtstag wird Trosa zum Treffpunkt der Meeresangler, die die Kaianlagen bevölkern und von Schaulustigen kräftig angefeuert werden. In Södertälje und Trosa verbinden sich städtisches Flair und die typisch schwedische Natur zu einem erlebnisreichen Urlaub an der schwedischen Ostseeküste.

Sie können in Trosa Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikipedia / Clemensfranz/Bilder

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neue Ziele in Estland
Auch im nördlichsten der drei baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen kehrt das normale Leben langsam zurück. Die Gastgeber sind gut darauf vorbereitet und warten mit neuen attraktiven Zielen auf.
Sommerspaß in Kühlungsborn
Das Ostseebad Kühlungsborn zwischen Rostock und Wismar gehört zu den größten seiner Art an der deutschen Ostseeküste. Zur wieder erfolgten Saisoneröffnung warten die Touristiker mit zahlreichen Angeboten auf.
Besser urlauben in Prerow
Das Ostseebad Prerow auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ist eines der größten und bedeutendsten seiner Art an der Ostsee. Nun sind hier neue Maßnahmen zur Verbesserung und Modernisierung der touristischen Infrastruktur auf den Weg gebracht, die den Urlaub in der weitläufigen Ortslage komfortabler machen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)