Insel Læsø

Insel Læsø in der Ostsee im Kattegat Insel Læsø

Sonne, Strand, Meer und noch viel mehr, so gewinnt jedes Jahr aufs Neue die Insel Læsø ihre Urlauber aus allen Teilen der Welt. Dabei liegt der Reiz, auf Læsø im Kattegat, dem nördlichsten Teil der Ostsee Urlaub zu machen, in den vielen einzigartigen Details, die diese Insel im Norden Dänemarks so faszinierend aufregend werden lässt, die Sünden an der Natur in der Geschichte Læsø mit einbegriffen.

Wie in vielen Regionen der Ostsee war es die Salzgewinnung, die das notwendige Lebenselixier wurde. Und so ernährte im Mittelalter das Salz der Ostsee auch die Insel Læsø. Jedoch begann mit dem Reichtum zugleich auch der spätere Fall. Zum damaligen Zeitpunkt galt die Insel Læsø als eine der wenigen grünen Inseln der Ostsee. Die Orte waren durch Wälder vor Wind und Sand geschützt. Doch um das Salz der Ostsee für Læsø zu gewinnen, benötigte man Siedereien, die wiederum von Brennmaterialien betrieben wurden. Ohne nachzudenken, holte man sich dieses aus dem Wald, bis es ihn nicht mehr gab. Selbst Schilf, welches einst die Häuser abdeckte, wurde zur Mangelware. Aus der Not wurde der Seetang zur Tugend. Zeitzeugen dieser Zeit sind die einzigartigen Häuser, die noch heute mit Seetang abgedeckt werden: einmalig auf der Welt und zugleich die bekannteste Sehenswürdigkeit auf der Insel Læsø.

Læsø wird im Sommer bis zu vier Mal, in den anderen Monaten dreimal täglich mit der Fähre von Frederikshavn erreicht. Sie ist geologisch gesehen eine sehr junge Insel, geprägt durch die Winde und den Sand der Ostsee. Die Angaben über die Größe der Insel sind daher auffällig schwankend. Læsø ist eine Urlaubsinsel Dänemarks, auf der man die Ruhe, die hörbare Stille der Natur genießen kann, wo Fahrradtouren zu etwas ganz besonderen werden und wo Hotels wie auch Ferienwohnungen freundliche Gastgeber aufweisen. Doch besichtigen Sie selbst einmal aus der Ferne die Brut und Nistplätze der Seevögel oder genießen Sie das einmalige Panorama an der letzten bestehenden Bockwindmühle im Norden Dänemarks, waten durch Sand, Ebbe und Sandbänke und erleben Sie selbst dort verborgene wunderbare Strände auf der Insel Læsø.
 
Sie können auf der Insel Læsø Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)