Frederikshavn

Fredrikshavn, Nordjütland, Dänemark Blick auf Fredrikshavn

Im Norden der Halbinsel Jütland gelegen, ist der Fährhafen Frederikshavn auch Ausgangspunkt für einen Ausflug zu einer kleinen Inselgruppe, etwa 7 km entfernt. Dort kann man sich in der Natur fallen lassen und diese gleichzeitig wie ein Wellnessurlaub im Norden Dänemark genießen. Dabei ist Frederikshavn selbst Ausflugsziel vieler Schweden und Norweger und Urlaubsziel auf Jütland.

Täglich bewältigt die Stadt Frederikshavn eine große Schar von Tagesgästen und Ausflüglern. Wer als Urlauber in Frederikshavn bleibt, kann sich dieses Spektakel direkt im Zentrum, in einem der größten Fährhäfen Dänemarks selbst einmal ansehen. Die großen Fährschiffe aus dem schwedischen Göteborg und aus Oslo landen direkt im Zentrum von Frederikshavn und sind nur durch eine Gangway vom Shopping-Center in Frederikshavn getrennt.

Im Fischereihafen liegen Trawler und Stellnetzkutter. Frederikshavn lädt die Urlauber mehrmals wöchentlich zum Hochseeangeln auf der Ostsee ein. Ein Erlebnis für die ganze Familie sind auch die Rettungsübungen, die zu Ausbildungszwecken von der Seefahrtschule beeindruckend demonstriert werden.

Frederikshavn lädt ebenso ein, auf den Spuren mehrerer Seefahrer der Ostsee zu wandern. Dabei führen die Spuren zugleich zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Frederikshavn. Weiß leuchtet schon von weitem der Pulverturm (Krudttårn), welcher sich neben der Werftanlage erhebt. Er ist Teil der großen Fladstrand Festung, welche wiederum alte Militärgeschichte zu erzählen und zu zeigen weiß.

Ruhe genießt man im Urlaub in Frederikshavn in den schmucken Ferienwohnungen und Ferienhäusern und ebenso im Bangsbo Museum Tierpark sowie auf dem Aussichtsturm Cloos, 5 km vom Stadtzentrum entfernt so wie an den Stränden der Ostsee, die sich nahe Rønnerhaven weiter nördlich vor Frederikshavn erstrecken und im Sommer zum Badeurlaub in Frederikshavn einladen.

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Umweltfotofestival »horizonte zingst«
Dieses traditionelle Festival feiert vom 28.Mai bis 6. Juni 2021 bereits die 14. Auflage. Seit 2017 findet es in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter (BBF) statt. Der vor über 50 Jahren gegründete Verein hat sich der Exzellenz in Sachen Fotografie, Bildgestaltung, Kreativität und Engagement verschrieben. Nun hat er zu diesem Zweck eine eigene Akademie gegründet.
Leuchttürme in der Kieler Förde
Sie sind maritimes Wahrzeichen, Kulturdenkmal und Besuchermagnet. Jeder einzelne strahlt eine besondere Faszination aus. Bei den einen wird durch ihren Anblick eine Sehnsucht entfacht, andere lassen beim Betrachten – das Meeresrauschen im Ohr – einfach die Seele baumeln. Oder sie erklimmen die zahlreichen Stufen hinauf zu einem Ausblick über die Weiten des Meeres.
Seebrücken – Spazierwege auf dem Meer
Sie üben eine Faszination auf alle Gäste aus – die zahlreichen Seebrücken in den Bäderorten an der Küste. Ursprünglich wurden sie als Ersatz für einen Schiffsanleger gebaut, wenn es die Wassertiefe nicht zuließ. Charakteristisch ist der Unterbau aus Pfählen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)