Grömitz

Ostseeheilbad Grömitz Ostseeheilbad Grömitz

Das Ostseeheilbad Grömitz gilt mit seinen etwa 750.000 Übernachtungen (2002) bei 7.500 Einwohnern als wichtigster Ostseeurlaubsort in Schleswig-Holstein. Alleine 2.500 kostenfreie Parkplätze sorgen für ein ausreichendes Platzangebot auch für Tagesgäste.
Während überwiegend die „Großen“ die Hauptstraße als Flaniermeile und den innerstädtischen Golfplatz nutzen, stürzen sich die „Kleinen“ auf Minigolf, Ponyreiten, Go-Cart, Silly Billy Indoor-Spielplatz, Strandeisenbahn Rasender Benno und Kletterschiff, oder warten im Urlaubskindergarten auf die Eltern. Für Jung und Alt gleichermaßen attraktiv sind das Meerwasserwellenbad „Grömitzer Welle“mit dem Wellness-Center „Wellarium“ und besonders der Zoo Arche Noah, unter dessen 300 Tieren auch drei „Liger“ sind, weltweit sehr seltene Kreuzungen aus Löwe und Tiger.
Der Yachthafen mit 780 Liegeplätzen  ist gleichermaßen Ausgangspunkt für Schiffsausflüge wie für Segeltörns (auch Motor- und Segelbootcharter) in einem der interessantesten Reviere der Ostsee. Mit 398 Metern Länge ist die Seebrücke in Grömitz die längste in Schleswig-Holstein.

Sehenswürdigkeiten in Grömitz und Holstein.

 

Foto: Tourismus-Service Grömitz

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Die Tallinn Card
Die Republik Estland ist insgesamt ein immer beliebter werdendes Touristenziel an der Ostsee. An vorderster Stelle steht immer noch die traditionsreiche Hauptstadt Tallinn, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert. Die Tallinn Card gestaltet den Aufenthalt komfortabler und erleichtert die Bewegung innerhalb der Stadt.
Kunst und Nationalstolz – das estnische Liederfest
Estland stand wie die Nachbarstaaten Lettland und Litauen lange unter russischer Herrschaft. Das Massensingen gibt es dort seit 1869 als Ausdruck des Strebens nach Unabhängigkeit. Bis heute ist diese Tradition bewahrt worden und hat sich zu einem weltweit beachteten Ereignis entwickelt.
Öresund: Angeln mit Naturgenuss
Die Öresund-Region mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, der südschwedischen Großstadt Malmö sowie ihrem dänisch-schwedischen Umland entwickelte sich besonders seit der Eröffnung der Öresundbrücke im Jahr 2000 zu einer der dynamischsten Wachstumsregionen im Ostseeraum mit knapp vier Millionen Einwohnern.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)