Dahme

Ostseeheilbad Dahme (Foto: Kurbetrieb Dahme) Ostseeheilbad Dahme (Foto: Kurbetrieb Dahme)

Als einstiger Sitz Ostholsteiner Grafen hat der kleine Ort Dahme (1.200 Ew.) eine mehrhundertjährige Tradition. Das heutige Ostseeheilbad Dahme entwickelte sich vom alten Ortskern in beide Richtungen an der Küste entlang und kann heute auf einen mehr als 6 km langen fast steinfreien Strand verweisen, der auf einem Viertel der Strecke von der autofreien Strandpromenade begleitet wird. Wald und Wiesen, in die sich der Kurpark einbettet, bilden das radfahrerfreundliche Hinterland. Mit dem auf halbem Wege nach Kellenhusen südlich des Ortes auf der Steilküste befindlichen Leuchtturm Dahmeshöved kontrolliert der Ort das nördliche Ende der Mecklenburger Bucht. Aus seinen 38 Metern Höhe bietet er bei guter Sicht den Blick auf das gegenüberliegende Mecklenburgische Ufer, denn von April bis Oktober ist der Turm für Jedermann zu besichtigen. Er garantiert auch anderes „Hohes“, denn auf dem Leuchtturm Dahmeshöved kann Hochzeit gefeiert werden.

Meerwasserhallenschwimmbad und Kurmittelabteilung geben dem Ostseeheilbad Dahme die Namensberechtigung, Hauptindikationen für Kuraufenthalte sind Erkrankungen der Atemwege, Hauterkrankungen, Stoffwechselstörungen sowie Erkrankungen des Bewegungsapparates. Eine Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten wie Tennisplätze, Reiterhof, Bocciabahn, Minigolf-Anlagen und Spielplätze für die Kinder stehen der ganzen Familie zur Verfügung. Am vier Kilometer entfernten Flugplatz Grube kann der Gast Rund-, Charter- und Segelflüge buchen. Der Kurpark bietet mit seinen Fledermausführungen eine Besonderheit, denn das Ostseeheilbad Dahme trägt auch den Titel „Erster fledermausfreundlicher Ort Deutschlands“.

Erstaunlich ist das sportliche Angebot nicht nur wegen seiner Vielfalt, sondern auch durch das Niveau. Die regelmäßig stattfindende „Dahme-Trophy“ vereint ehemalige Weltklasse-Bahnradfahrer, ehemalige Fußball- und Tennisprofis leiten entsprechende Kurse für Jung und Alt. Kurse für Bernsteinschleifen sorgen für außergewöhnliche und ganz individuelle Urlaubssouvenirs aus dem Ostseeheilbad Dahme.

Die Kinderanimation gehört ebenso zum Angebot der Kurverwaltung im Haus des Gastes wie Kinderbetreuung. Am Ende des Weges zum Nordstrand erreicht der Besucher dann schließlich den Skate-Funpark.

Sehenswürdigkeiten in Dahme und Holstein.

Foto: Kurbetrieb Dahme

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)