Tolkmicko (Tolkemit)

Blick über Tolkmicko Blick über Tolkmicko

Die Stadt Tolkmicko (Tolkemit) liegt am Frischen Haff (Zalew Wiślany) etwa in der Mitte des kurzen Küstenabschnittes der Wojewodschaft Ermland Masuren im Nordosten Polens. Auf dem gegenüber liegenden Ufer des Frischen Haffs liegt der Badeort Krynica Morska (Kahlberg). Durch den kleinen, mit Molen geschützten Hafen bietet die Stadt auch Möglichkeiten des Wassersports.

Kirche von TolkmickoGeschichte und Sehenswürdigkeiten

Bereits im 13. Jahrhundert wurde dem Ort Tolkemit das Stadtrecht verliehen. Wie so viele andere Siedlungen der Region ist seine Entstehung eng mit den Ordensrittern verbunden, die diese Region lange beherrschten.
Die Stadt liegt mitten im Landschaftspark Elbinger Hochebene mit abwechslungsreichem Relief und dichten Wäldern. In der Nähe befindet sich die größte Eiche Polens, im Wasser vor Tolkmicko liegt der größte Findling Polens.
Die abwechslungsreiche Umgebung bietet hervorragende Möglichkeiten für viele Sportarten sowie Wandern und Radfahren. In dieser Gegend verlaufen viele markierte Wanderwege mit historischen (z.B. Kopernikus-Route) oder natürlichen Sehenswürdigkeiten. Das Frische Haff eignet sich für Wassersportarten wie Windsurfen, Segeln, Kanu oder Wasserski. Im Winter lockt das vereiste Haff Fans der Eissegelboote – hier fanden Weltmeisterschaften und viele polnische Meisterschaften statt.
Besonders interessant ist der kleine Nachbarort Kadyny im Süden. Er war im Privatbesitz des deutschen Kaisers, der hier die besten Architekten beschäftigte. Es entstand ein Gutshofkomplex mit barockem Schloss, dessen ältester Teil aus dem 17. Jahrhundert stammt, sowie ein Franziskaner-Kloster aus dem 18. Jahrhundert. Die 700 Jahre alte Jan-Bażyński-Eiche mit einem Stammumfang von 10,8 und einer Höhe von 25 Metern ist die größte Eiche Polens. Der gegenwärtig im Ausbau befindliche Seglerhafen erweitert die Möglichkeiten für Wassersport in der gesamten Region. Badestrände stehen in Tolmicko selbst sowie in den südlichen Nachbarorten Kadyny und Suchacz zur Verfügung.
Im Kulturzentrum der Stadt befindet sich die Touristinformation für die Stadt- und Gemeinde Tolkmicko an der ul. Świętojańska. Sie informiert über Möglichkeiten des Tourismus und vermittelt Unterkunft. Hier finden Sie auch Informations- und Werbematerialien wie Landkarte „Ermland und Masuren”, Atlas „Ermland und Masuren” sowie Werbe-Postkarten, die durch den Kommunalen Verein der Haffgemeinden herausgegeben wurden.

Sie können in Tolkmicko Hotel direkt buchen.

Foto: © oben: Gmina Tolkmicko; unten: lestath/wikimedia.de/CC 2.5

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Die Tallinn Card
Die Republik Estland ist insgesamt ein immer beliebter werdendes Touristenziel an der Ostsee. An vorderster Stelle steht immer noch die traditionsreiche Hauptstadt Tallinn, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert. Die Tallinn Card gestaltet den Aufenthalt komfortabler und erleichtert die Bewegung innerhalb der Stadt.
Kunst und Nationalstolz – das estnische Liederfest
Estland stand wie die Nachbarstaaten Lettland und Litauen lange unter russischer Herrschaft. Das Massensingen gibt es dort seit 1869 als Ausdruck des Strebens nach Unabhängigkeit. Bis heute ist diese Tradition bewahrt worden und hat sich zu einem weltweit beachteten Ereignis entwickelt.
Öresund: Angeln mit Naturgenuss
Die Öresund-Region mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, der südschwedischen Großstadt Malmö sowie ihrem dänisch-schwedischen Umland entwickelte sich besonders seit der Eröffnung der Öresundbrücke im Jahr 2000 zu einer der dynamischsten Wachstumsregionen im Ostseeraum mit knapp vier Millionen Einwohnern.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)