Karlshamn

Der Hafen von Karlshamn Der Hafen von Karlshamn

Die Stadt Karlshamn wurde auf Veranlassung des schwedischen Königs Karl X. Gustav gegründet, unmittelbar nachdem die Provinz Blekinge 1658 von Dänemark zu Schweden kam. Karlshamn liegt im Gebiet des Schärengartens von Blekinge an der südlichen Ostsee und wurde zu einem wichtigen Hafen für schwedische Auswanderer im 19. Jahrhundert, ein Denkmal am Hafen erinnert daran. Auch die Hauptfiguren des verfilmten Romans „Die Auswanderer“ von Vilhelm Moberg verließen über Karlshamn ihr Heimatland Schweden.
Karlshamn als Touristenziel lebt von den Schären, kleinen Inseln, die sich vom westlichen Rand der Gemeinde Karlshamn bis zum Ostrand der Nachbargemeinde Karlskrona erstrecken. Hunderte kleine Inseln mit den größten Tjärö und Tärnö laden zu einem abwechslungsreichen Aktivurlaub an Schwedens Ostseeküste ein. Die autofreie Insel Tjärö gilt als ein lebendiges Sommerland. Mit dem Ruderboot auf Angeltour gehen oder an einer stillen Badestelle anlegen, einen der zahlreichen Grillplätze nutzen, das ist Ostseeurlaub in Schweden pur! Von Järnavik oder Karlshamn verkehren Passagierschiffe nach Tjärö. Tärnö ist die äußerste Insel im Schärengarten von Blekinge. Sie war lange Zeit bewohnt, lebt heute in der Sommersaison wieder auf. Zahlreiche Hinterlassenschaften früherer Besiedlung, wie ehemalige Steinbrüche oder Schwedens letzter in Betrieb befindlicher Holzleuchtturm, und einzigartige Naturerscheinungen wie die Feuersteinfelder oder der wie ein alter Mann geformte Felsen sind einzigagrtige Ziele auf Tärnö.
Einige der Schären sind als Vogelinseln geschützt, andere bilden beliebte Ausflugsziele für Freizeitskipper oder Passagiere von Schiffen.
Auch die landseitige Umgebung von Karlshamn bietet die für Schweden typische Abwechslung in der Natur entlang der Ostseeküste. Eriksbergs Wild- und Naturpark gibt einen Einblick in die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, die Riesenmulden von Tararp gewähren einen Blick in die unmittelbare Nacheiszeit, das Kastell auf der Festungsinsel in der Hafeneinfahrt weist in die kriegerische Vergangenheit, in den Stromschnellen des Flusses Mörrumså im Ortsteil Mörrum können Lachse geangelt werden. Zahlreiche Ferienhäuser in Karlshamn und Umgebung bieten den schwedentypischen Komfort im Urlaub an der Ostsee.

Sie können in Karlshamn Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © sbotig / Wikipedia

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)