Ustka (Stolpmünde) mit Rowy (Rowe)

Leuchtturm und Hafen von Ustka Leuchtturm und Hafen von Ustka

Die Stadt Ustka (dt. Stolpmünde) liegt an der Mündung des Flusses Słupia (Stolp) in die Ostsee. Mit seinen breiten Sandstränden beiderseits der Flussmündung gilt Ustka als das bedeutendste Ostseebad zwischen Darlowo und Sopot. Auch der Badeort Rowy (Rowe) am Rande des Slowinzischen Nationalparks gehört zur Gemeinde Ustka.

Hafen von UstkaUstka verfügt über eine der schönsten Strandpromenaden an der polnischen Ostseeküste, die Stadt bezeichnet sich selbst als „Sommerhauptstadt“ Polens. Die Mole mit der Skulptur der Meerjungfrau ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Der Leuchtturm von Ustka ist ebenso ein Magnet für Besucher wie die alten Fischerhütten, die einen Einblick in die Geschichte Ustkas erlauben. In moderner Gestalt zeigt sich der Hafen von Ustka, die historischen Gebäude des Badeortes aus dem 19. Jahrhundert sind ebenfalls rekonstruiert und machen Ustka zu einem Ort des Bummelns und Shoppens.

Seebad Rowy (Rowe)

Rowy (Rowe)Etwa 20 Kilometer nordöstlich von Ustka liegt das Seebad Rowy (dt. Rowe) als ein Teil der Gemeinde Ustka. Der Badeort Rowy stellt sich als attraktive und etwas ruhigere Ergänzung und Alternative zu Ustka dar. Mit dem Hintergrund des Slowinzischen Nationalparks und seiner Wanderdünen ist Rowy darüber hinaus ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Natur der polnischen Ostseeküste.

Sie können in Ustka Hotels direkt buchen.
 

Foto: © oben: Wikimedia / Klapi CC BY-SA3.0, Mitte und unten: nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Fotomuseum öffnet in Skåne
Es ist eine einzigartige Lage: Die Halbinsel Skanör-Falsterbo bildet die südwestlichste Ecke Schwedens, grenzt den Öresund von der Südküste Schwedens ab und ermöglicht den Blick auf beide Teile der Ostsee. Sie bietet mit langen Sandstränden eine der beliebtesten Badestellen der schwedischen Ostsee und zieht Gäste aus ganz Schweden an.
Ein Sommer ohne Ostsee ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Es geht wieder los, zumindest in Holstein, das mit diesem originellen Slogan wirbt. Durch niedrige Inzidenz begünstigt, öffnet die Ostseeküste von Schleswig-Holstein ab 17. Mai ihre Tore wieder für „Fremde“. Zu den risikoärmsten Urlaubsaktivitäten gehört das Radfahren.
30 Jahre Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Es ist eines der am meisten besuchten Ziele auf Usedom – das Museum Peenemünde im äußersten Norden der Insel. Die Motive liegen in der Vergangenheit der Region, wo die früheren Forschungen an Raketentechnik einen bis heute wirkenden Mythos ausgelöst haben, obwohl die militärische Zielsetzung der Forschungen immer unbestritten war.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)