Słupsk (Stolp)

Marktplatz Marktplatz

Die Stadt Słupsk (Stolp) liegt 18 Kilometer von der Ostseeküste entfernt am Fluss Słupia (Stolpe).  Heute ist Słupsk (Stolp) das urbane und wirtschaftliche Hinterland für die Hafenstadt Ustka (Stolpmünde) und damit auch ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen im Urlaub an der polnischen Ostseeküste.

Schloss der Pommerschen HerzögeDie naturschöne Umgebung ergänzt die zahlreichen historischen Hinterlassenschaften der Stadt. Dazu gehören das rekonstruierte Schloss der Pommerschen Herzöge, das Rathaus von 1901, die gotischen Kirchen und der älteste noch in Betrieb befindliche Aufzug Europas.

Schlossmühle Im Schloss der Pommerschen Herzöge befindet sich der Sitz des Museums für Mittelpommern. Dort befinden sich zahlreiche Ausstellungen über die Region Pommern und unter anderen: die Sarkophage von Ernest Bogislaw und Anne von Croÿ.

Die Stadt Słupsk (Stolp) ist dabei, das Projekt einer Doppelstadt zu entwickeln. Dabei sollen die unterschiedlichen Potenziale von Słupsk und der Hafenstadt Ustka (Stolpmünde) zusammengeführt werden. Damit würde eine frühere Zusammengehörigkeit beider Städte auf neuer Ebene wieder entstehen. Die städtischen Gegebenheiten von Słupsk mit knapp 100.000 Einwohnern und das herausragende touristische Potenzial von Ustka ergeben dann eine Situation, die nicht zuletzt auch für den Tourismus sehr gute Bedingungen bietet.

Sie können in Słupsk Hotels direkt buchen.

Foto: © von oben: Marek Sosnowski (2); Ziegenspeck/wikipedia.de/gemeinfrei; Maria Golinski/wikipedia.de/CC BY-SA 2.5

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Tallinn im November
Tallinn, die Hauptstadt Estlands, ist nach wie vor eines der interessantesten Tourismusziele an der Ostsee. Die traditionsreiche Stadt versteht es, Geschichte mit Moderne zu verbinden und alles besucherfreundlich zu präsentieren. Sogar der eigentlich triste Monat November wird so zu einer interessanten Reisezeit.
Ausstellung „1989“ im Stockholmer Nationalmuseum
Es wirkt auf den ersten Blick deplatziert. Ausgerechnet das europäische „Randland“ Schweden widmet sich einem Schicksalsjahr des 20. Jahrhunderts, und das in seinem Nationalmuseum. Aber das größte nordische Land war schon immer stark verknüpft mit dem „Kontinent“, also dem europäischen Festland, und der weiten Welt.
15. Wildwochen auf Usedom
Wer erstmals die Insel Usedom besucht, wird erstaunt sein, wieviel Wald es hier – und auf dem Weg hierher – gibt. Deshalb ist eine solche Veranstaltungsreihe direkt am Ostseestrand alles andere als eine Überraschung. Der Zeitraum für die Wildwochen fällt mit der traditionellen Jagdzeit im Herbst zusammen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)