Staro Riga –das Lichtfestival

Die Nationaloper in Riga
Die Nationaloper in Riga
(4.5) Bewertungen: 2

Die Hauptstadt Lettlands, Riga, verfügt über eine lange historische Tradition, die erst nach der endgültigen Unabhängigkeit Lettlands zu Beginn der 1990er Jahre systematisch erschlossen wird. Auch das Lichtfestival gehört dazu.
2008 ist das Lichtfestival "Staro Rīga" in den Köpfen kreativer, begeisterter Menschen entstanden, die den dunklen und feuchten November für alle leichter und fröhlicher machen wollten.
Jedes Jahr steht das Festival unter einem bestimmten Thema. In diesem Jahr – vom 17. bis 20. November - ist es "The Light Dawned" - Worte aus dem Lied "The Castle of Light" vom lettischen Komponisten Jazeps Vitols und dem nationalromantischen Dichter Auseklis.
Das Thema bietet mit seiner Hauptidee reiche Möglichkeiten zur Interpretation, die auch im populären Chorlied erscheint: der Sieg des Lichts über die Dunkelheit. Es bezieht sich symbolisch auf den Kampf der lettischen Nation für Unabhängigkeit und Freiheit.
Der November ist nicht nur der dunkelste und der feuchteste Monat des Jahres, sondern auch der Monat, in dem 1918 der Staat Lettland gegründet wurde. So hat die Beleuchtung der dunklen Jahreszeit eine signifikante Zusatzdimension: die Freude über unser Land.
Im ersten Festival 2008 gab es bereits 40 Lichtprojekte, seit neun Jahren haben sich sowohl die lokalen Künstler und Kunstliebhaber als auch ausländische Meister an der Organisation des Lichtfestivals beteiligt.
Die Fassaden der Gebäude, kleine und große Brücken, Parks und Plätze sind beleuchtet. Jedes Jahr bringt eine besondere Überraschung. So wird zum Beispiel der Brunnen des Lichtwassers von vielen in Erinnerung bleiben, ebenso wie der Märchenwald im beliebten Vermanes-Garten, die Projektion auf das Denkmal der Freiheit mit der musikalischen Komposition "Drei Sterne", die romantischen Tuchlinien in der Altstadt von Riga, Anzeigen im "Aerodium" Windkanal, etc.
In zwei Jahren strebt das Festival einem neuen Höhepunkt entgegen: Im November 2018 begeht Lettland den hundertsten Jahrestag der Gründung des Landes.

www.latvia-travel / nordlicht verlag

Foto: © latvia.travel / Reinis Hofmanis

Datum: 28.10.2016

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!
DANCE MASTERS! Best of Irish Dance in Heringsdorf
Tanzen wird in diesem Jahr auf der Sonneninsel besonders groß geschrieben – die Veranstaltungen reichen von „Usedom tanzt“ bis hin zu „tanzen wie & mit den Stars“. Wesentlich professioneller und „irischer“ allerdings geht es am Januar 2018 in Heringsdorf mit den DANCE MASTERS zu. Entlang der fesselnden Love-Story von Patrick und Kate erleben Sie das Beste aus über 200 Jahren irischer Musik- und Stepptanzgeschichte! Zwölf der weltweit besten Irish-Stepdancers wirbeln und „clicken“ in atemberaubendem Tempo über die Bühne und scheinen die Gravitation oft einfach aufzuheben.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)