25 Jahre Nordischer Klang in Greifswald

25 Jahre Nordischer Klang in Greifswald
25 Jahre Nordischer Klang in Greifswald
(5) Bewertungen: 1

Das mittlerweile größte Festival skandinavischer Kultur außerhalb Skandinaviens feiert in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum. Aus der Taufe gehoben wurde es 1992 von einigen wenigen, 1990 entlassenen ehemaligen Mitarbeiter des Nordischen Instituts der Universität Greifswald, das zu den traditionsreichsten seiner Art in Deutschland zählt und im kommenden Jahr auf ein ganzes Jahrhundert zurückblicken kann. Nach einigen Höhen und Tiefen seit 1990 besteht es jetzt als Institut für Fennistik und Skandinavistik weiter. Das Greifswalder Festival Nordischer Klang wird vom Kulturverein Nordischer Klang e.V. veranstaltet, der mit dem Institut für Fennistik und Skandinavistik assoziiert ist. Der „Nordische Klang“ wird seit vielen Jahren durch maßgebliche Persönlichkeiten aus Kultur und Politik der nordischen Länder ebenso wie des Landes Mecklenburg-Vorpommern unterstützt.

Nordischer Klang vom 5. bis 15. Mai 2016

Teilnehmer in diesem Jahr sind unter anderem Danmarks Radio Big Band, Wintergatan, Musica Vitae & Øystein Baadsvik, Razika, Linnea Hall Quartet, Ilon Wikland, Mårten Melin, Trad.Attack!, Vox Humana, Karuna, Himmerland, Mopo, Kim Leine, Anni Seitz, Puhti, Song Circus, Birgitte Soojin Quartet, Maija Muinonen, Bygdedanslaget Hamar & Spellmannslaget Leik, Equilibrium und viele andere mehr.
In insgesamt 21 Veranstaltungsorten unterschiedlichster Dimension präsentieren sich die zahlreichen Künstler und Künstlergruppen. Dazu zählen das Theater, Die Aula der Universität, das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, das Caspar David Friedrich Zentrum, die Jakobikirche, die Stadtbibliothek, das Kulturzentrum St. Spiritus und das Pommersche Landesmuseum.

Feierliche Eröffnung am 6. Mai um 18 Uhr im Theater Vorpommern

• Musik: Horse Orchestra (IS/DK/N/S/FIN)
• Ausstellungseröffnung: Kultur! Aktuelle estnische Plakatkunst
19.40 Uhr Theater, Foyer
• Classic meets Jazz
Danmarks Radio Big Band spielt die Musik von Carl Nielsen
Solisten: Opernsängerin Tuva Semmingsen (N), Mezzosopran & Indie-Popsänger Christian Hjelm (DK)
20.00 Uhr, Theater
• Eröffnungsausklang: Andrea Ríos und John Nickville Trio (HGW)
22.00 Uhr Theater

nordlicht verlag / Nordischer Klang e.V.

Foto: © Nordischer Klang

Datum: 23.03.2016

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)