Ein Hoch-Genuss am Nord-Ostsee-Kanal

Ein Hoch-Genuss am Nord-Ostsee-Kanal
Ein Hoch-Genuss am Nord-Ostsee-Kanal
(5) Bewertungen: 1

Der Nord-Ostsee-Kanal als die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt bringt nicht nur Frachten auf kürzerem Weg in beide Richtungen, sondern ermöglicht auch Freizeitskippern einen bequemen Weg von Westen in die Ostsee und zurück. Unmittelbar im Anschluss an den Kanalausgang in Kiel erstreckt sich in nördlicher Richtung die so genannte „Dänische Südsee“, ein beliebtes Segelrevier.

 

Der Kanal als Erlebnis

Auch der Kanal selbst ist zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Wer einmal die majestätischen großen Frachter oder gar Kreuzfahrtschiffe durch den Kanal fahren sehen hat, wird dieses Erlebnis so schnell nicht vergessen. Den besten Blick auf die Schiffe hat man naturgemäß von oben. Das bedeutet im Falle des Kanals von der Hochbrücke bei Rendsburg. Sie ist eine von zehn Brücken, die den Kanal auf seiner Gesamtlänge von etwa 100 Kilometer überspannen.

Kanal-Genuss

Die Tafel festlich gedeckt, dazu stimmungsvolle Geigenklänge, im leichten Wind flackernder Kerzenschein: Romantische Atmosphäre im abendlichen Sonnenschein, ein vortrefflich schmeckendes Menü und ein fantastischer Ausblick über den Nord-Ostsee-Kanal – das ist das Besondere am „Dinner mit Aussicht“ in 42 Metern Höhe auf der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke. Anlass ist der 100jährige Geburtstag des stählernen Wahrzeichens der Region. Extra hierfür kreierte die Tourist-Information Nord-Ostsee-Kanal das romantische Hochbrücken-Dinner auf der Aussichtsplattform neben den Bahngleisen.

„Showreife“ Bühne für spektakuläre Gaumenfreuden mit Weitblick

Bei der Premiere im Mai genossen zwei Freundinnen das „aussichtsreiche“ Dinner in vollen Zügen, nachdem sie in Begleitung eines Brückenführers die 178 Stufen der gewaltigen Wendeltreppe nach oben erklommen hatten. In luftiger Höhe ließen sie sich in kuscheligen Strandkörben nieder und mit einem regionaltypischen Drei-Gänge-Menü verwöhnen. Buchbar ist das besondere Angebot noch bis Mitte September zum Preis von 299 Euro pro Paar (inklusive einer Übernachtung im Doppelzimmer mit Kanalblick und Frühstück) beziehungsweise von 199 Euro ohne Übernachtung bei der Tourist-Information Nord-Ostsee-Kanal, Tel. 04331- 2 11 20.

Sie können im Kreis Rendsburg-Eckernförde Hotel direkt buchen.

Touristinformation Nord-Ostsee-Kanal / R. Höll

Foto: © Touristinformation Nord-Ostsee-Kanal

Datum: 30.05.2013

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)