Radfernweg Berlin-Insel Usedom wird an die Radlergemeinde übergeben

Ein Tages- oder ein Wochentrip: die Kondition entscheidet (Foto: nordlicht verlag)
Ein Tages- oder ein Wochentrip: die Kondition entscheidet (Foto: nordlicht verlag)

Der Radfernweg von Berlin auf die Ostseeinsel Usedom wird am 30. August 2007 offiziell an die Radlergemeinde übergeben. Er verbindet Berlin und die zu Kaisers Zeiten gern als „Badewanne der Berliner“ bezeichnete Insel Usedom auf einer Gesamtstrecke von ca. 340 km. Ein weiterer Streckenabschnitt verläuft östlich von Stettiner Haff und Oder vom Seebad Ahlbeck auf Usedom bis Szczecin (Stettin), der Hauptstadt der Wojewodschaft Westpommern im Nachbarland Polen.

Die Route verläuft durch eine abwechslungsreiche Landschaft und überwiegend auf separaten Radwegen abseits des Autoverkehrs. Entspannung und Entdeckung sind die Wegbegleiter bei dieser Fahrradtour. Sie beginnt in Berlins Mitte am Schlossplatz und geht durch die Hauptstadt vorbei an den ersten Sehenswürdigkeiten. Danach verläuft die Strecke durch das Barnimer Land mit dem Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und weiter durch die malerische Uckermark. Unterwegs gibt es viele sehenswerte Orte wie Bernau, Biesenthal, Joachimstahl, Prenzlau, dann in Vorpommern über Pasewalk bis zu den prächtigen Promenaden, die sich in den ehemaligen Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin präsentieren. Der Radweg führt an der Ostseeküste entlang durch schöne Wälder immer wieder mit Blick aufs Meer.

Im zweiten Abschnitt des Radfernweges wird die Route, mit der Gesamtstrecke von ca. 130 km, von Ahlbeck über die polnische Ostseeinsel Wollin und weiter am Stettiner Haff geführt. Unterwegs genießt man die beeindruckenden Aussichten auf das Haff bis die Stadt Szczecin erreicht wird. Die Sehenswürdigkeiten dieser Stadt laden zum Verweilen ein und schließen die Tour Berlin-Usedom-Szczecin ab.

Im Barnimer Land ist der Radweg vollständig ausgebaut. Im Reisegebiet Uckermark befinden sich noch einige Abschnitte im Bau. Die begonnene einheitliche Beschilderung des Radfernweges wird auf der Gesamtstrecke von Berlin bis nach Usedom bis Ende des Jahres abgeschlossen.
 
Weitere Informationen unter www.berlin-usedom-radweginfo.de.

Text: IS.RADWEG.Informationsservice/nordlicht verlag

Datum: 15.08.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Eis-Skulpturenfestival in Jelgava
Die drei baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen nehmen im Ostseeraum eine gewisse Sonderstellung ein. Geographisch liegen sie eher in Nordeuropa, die nahe Ostsee bewirkt jedoch ein milderes Klima als auf vergleichbaren Breitengraden. Dennoch haben sich hier typisch nordische Traditionen etabliert. Zu denen gehört auch der Umgang mit Eis.
Dänemark auf Usedom
Nicht von Usedom, aber von der Rügens kleiner Nachbarinsel Hiddensee aus kann man bei klarem Wetter die dänische Insel Møn mit ihren markanten Kreidefelsen erkennen. Ein Zeichen dafür, dass rund um die Ostsee alles ziemlich nahe beieinander liegt. Nicht zu reden von den historischen Gemeinsamkeiten und Zwistigkeiten durch die Jahrhunderte. Das Usedomer Musikfestival hat von Anfang an das Ziel, die Musik des Ostseeraumes zu präsentieren und einem möglichst breiten Publikum nahezubringen. Die kommende Auflage dieses überregional bedeutsamen Festivals hat 2017 das nördliche Nachbarland Dänemark im Fokus.
Westpommersche Segelroute
Die Ostseeküste im Westen Polens ist größtenteils eine durchgängige Ausgleichsküste. Sie beginnt an der Swine (Świna), einem Mündungsarm der Oder, die hier die Inseln Usedom und Wollin trennt, und reicht bis zur Danziger Bucht. Der Ausbau der touristischen Infrastruktur umfasst auch die Möglichkeiten für Freizeitsegler. Die Hauptstadt der Wojewodschaft Westpommern ist Stettin (Szczecin), das einige Kilometer oderaufwärts liegt, aber ebenfalls ein maritimes Zentrum der gesamten Region darstellt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)