Binz

Binz Kurhaus Binz Kurhaus

Das Ostseebad Binz liegt im Osten der Insel Rügen an der Bucht Prorer Wiek. Der Badebetrieb begann bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Das Ostseebad Binz hat sich vor allem seit Ende des 19. Jahrhunderts zum größten Ostseebad Rügens und einem der bedeutendsten Seebäder an der Ostsee entwickelt. In einzigartiger Vielfalt präsentieren sich die zahlreichen, seit 1990 rekonstruierten, Villen im Stil der Bäderarchitektur. In keinem anderen deutschen Ostseebad ist der Ortskern in früherer Gestalt und Dimension so gut erhalten. Der Ortskern des Ostseebades Binz bietet außer Hotels und Pensionen eine Vielzahl von kleinen Läden, Cafés, Restaurants, Shops und Galerien.
Mittelpunkt der 3,5 Kilometer langen Strandpromenade am mehr als fünf Kilometer langen Strand sind das Kurhaus und die Seebrücke, an der auch Schiffe für Ausflugsfahrten anlegen.

Von herausragender Qualität sind die Angebote des Ostseebades zur Gesunderhaltung. Zwei Reha-Kliniken und verschiedene Wellness-Hotels nutzen Klima und besonders die Rügener Heilkreide für ihre Behandlungen.

Ortsteil des Ostseebades Binz ist auch die als KdF-Bad geplante Ferienanlage in Prora, der sogenannte „Koloss von Prora“ nördlich von Binz auf der Landzunge „Schmale Heide“. Die leerstehenden Gebäude direkt an den Dünen am langgestreckten Ostseestrand wird heute zu einem kleinen Teil noch von verschiedenen Museen genutzt. Die Anlage ist mittlerweile zum großen Teil verkauft worden.

Seit 1895 ist das Ostseebad Binz an die Kleinbahn „Rasender Roland“ angeschlossen, ein touristisches Kleinod, das die Stadt Putbus mit dem Ostseebad Göhren verbindet.

Ostseebad Binz (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)Unmittelbar südöstlich an das Ostseebad Binz schließt sich die Granitz an, ein kleiner bewaldeter, mehr als 100 Meter messender Höhenzug. Auf dessen Spitze bietet das Jagdschloss Granitz von seinem 38 Meter hohen Aussichtsturm aus einen imposanten Rundblick über die Insel und ihre Küstengewässer.

Sehenswürdigkeiten in Binz und auf Rügen


Foto: Ralph Punga-Kronbergs/pixelio.de

Foto: © Ralph Punga-Kronbergs / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)