Hansestadt Wismar

Marktplatz von Wismar Marktplatz von Wismar

Die Hansestadt Wismar gehört mit fast 45.000 Einwohnern zu den größten Städten Mecklenburg-Vorpommerns. Bereits kurz nach der Gründung Anfang des 13. Jahrhunderts wird die Stadt Mitglied der Hanse und wurde eines ihrer wichtigen Mitglieder. Die zeitweilige schwedische Herrschaft manifestiert sich noch heute in dem Bürgerhaus „Alter Schwede“, das zusammen mit dem klassizistischen Rathaus und der Wasserkunst den mit 100 x 100 Metern zweitgrößten Marktplatz Norddeutschlands schmückt.

Die gesamte Innenstadt ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Die Hansestadt Wismar liegt an der „Europäischen Route der Backsteingotik“. Zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten gehören außerdem die drei Stadtkirchen, das Stadtgeschichtliche Museum „Schabbellhaus“, der Fürstenhof sowie der Nachbau der sogenannten Poeler Kogge im Alten Hafen.

Wismar ist eine der in ihrem Grundmuster erhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen nach Lübischem Recht. Das Flair einer wohlhabenden Stadt zur Zeit der Hanse ist durch eine sorgfältige Restaurierung großer Teile der Altstadt wieder sichtbar gemacht worden. Beispiel späterer Wirtschaftsgeschichte Deutschlands ist das Stammhaus der Karstadt AG in der Krämerstraße. Diese Einkaufsstraße macht ihrem historischen Namen alle Ehre, sie ist Teil der attraktiven Bummelmeile in der Wismarer Altstadt.

Dominiert ist die Hansestadt Wismar nach wie vor durch maritime Wirtschaft, wie Schiffbau und Seehafen. Der Alte Hafen ist heute Freizeithafen und Ausgangspunkt für Fahrgastschiffe auf Routenfahrten zur Insel Poel oder Sonderfahrten auf See, und natürlich attraktives Ziel zum Erleben des hanseatischen Gefühls.

Hansestadt Wismar (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)Anziehungspunkt zu jeder Jahreszeit und für alle Altersgruppen ist das Freizeitbad Wonnemar.

Sehenswürdigkeiten in Wismar und Mecklenburg

 

Foto: pixelio.de

Foto: © hauku / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!
DANCE MASTERS! Best of Irish Dance in Heringsdorf
Tanzen wird in diesem Jahr auf der Sonneninsel besonders groß geschrieben – die Veranstaltungen reichen von „Usedom tanzt“ bis hin zu „tanzen wie & mit den Stars“. Wesentlich professioneller und „irischer“ allerdings geht es am Januar 2018 in Heringsdorf mit den DANCE MASTERS zu. Entlang der fesselnden Love-Story von Patrick und Kate erleben Sie das Beste aus über 200 Jahren irischer Musik- und Stepptanzgeschichte! Zwölf der weltweit besten Irish-Stepdancers wirbeln und „clicken“ in atemberaubendem Tempo über die Bühne und scheinen die Gravitation oft einfach aufzuheben.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)