Timmendorfer Strand & Niendorf

Promenade in Timmendorfer Strand Promenade in Timmendorfer Strand

Das Ostseeheilbad Timmendorfer Strand gilt als mondäner Badeort in der Südwestecke der Lübecker Bucht. Seit Beginn der Badetradition 1865 sind zahlreiche Villen entstanden, die zusammen mit den modernen Gebäuden und Anlagen die Vielfalt des Ostseebades ausmachen und schon fast großstädtisches Flair vermitteln. Das Ostseeheilbad Timmendorfer Strand bietet ausgesprochen abwechslungsreiche Erlebnisangebote und ist zusammen mit dem benachbarten Niendorf eines der größten Ferienzentren an der Ostsee.

Kurpark und die Ende der 1990er Jahre neugestaltete Kurpromenade mit einer Fußgängerzone bilden das Zentrum des Ortes, Blickfang ist die Seebrücke. Hotels, Cafés und Boutiquen reihen sich an der Bummel- und Flaniermeile aneinander, in den Restaurants des Seebades sorgen - im Wortsinne - viele ausgezeichnete Köche für das leibliche Wohl.

Ebenso wie früher ist das Ostseebad Timmendorfer Strand auch heute beliebter Treffpunkt von Prominenz aus der Kultur- und Sportszene. Das Eissport- und Tennis-Centrum (ETC) mit der größten Eislaufhalle Norddeutschlands ist für den Aktivurlaub ideal. Zum Zuschauen und Mitmachen gleichermaßen ist Beachvolleyball, denn Timmendorfer Strand hat sich zum internationalen Mekka dieser Sportart entwickelt. Dazu kommen allein fünf Golfplätze.

Der Seepferdchen-Kinderclub bietet für die jüngsten Gästen aller Altersgruppen viele Spielideen und Betreuung. In der Sommersaison sorgen Strandanimateure ganztägig für richtige „Action“, mit Strandolympiade, Strandzirkus, Piratenspielen, Stranddisco und Theaterstücken. Der kilometerlange Strand führt in nördlicher Richtung in das benachbarte Scharbeutz.

Die wohl bekannteste Attraktion des Ostseeheilbades Timmendorfer Strand ist das Sea Life Center, welches die Unterwasserwelt authentisch erleben lässt.

Sehenswürdigkeiten in Timmendorfer Strand, Niendorf und Holstein.

 

Foto: pixelio.de

Foto: © Birgit Niendorf / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)