Grömitz

Ostseeheilbad Grömitz (Foto: Tourismus-Service Grömitz) Ostseeheilbad Grömitz (Foto: Tourismus-Service Grömitz)

Mit der bis 1813 zurückreichenden Geschichte als Seebad ist das Ostseeheilbad Grömitz eines der ältesten Badeorte an der Ostsee. Der nach Süden gerichtete Ostseestrand verhalf dem Ort zum Namen „Bad an der Sonnenseite“. Das Ostseeheilbad Grömitz gilt mit seinen etwa 750.000 Übernachtungen (2002) bei 7.500 Einwohnern als wichtigster Ostseeurlaubsort in Schleswig-Holstein. Alleine 2.500 kostenfreie Parkplätze sorgen für ein ausreichendes Platzangebot auch für Tagesgäste.

Zweimal wurde Grömitz als familienfreundlicher Ferienort ausgezeichnet. Während überwiegend die „Großen“ die Hauptstraße als Flaniermeile und den innerstädtischen Golfplatz nutzen, stürzen sich die „Kleinen“ auf Minigolf, Ponyreiten, Go-Cart, Silly Billy Indoor-Spielplatz, Strandeisenbahn Rasender Benno und Kletterschiff, oder warten im Urlaubskindergarten auf die Eltern. Für Jung und Alt gleichermaßen attraktiv sind das Meerwasserwellenbad „Grömitzer Welle“mit dem Wellness-Center „Wellarium“ und besonders der Zoo Arche Noah, unter dessen 300 Tieren auch drei „Liger“ sind, weltweit sehr seltene Kreuzungen aus Löwe und Tiger.

Der Yachthafen mit 780 Liegeplätzen hat für seinen Service seit mehreren Jahren die „Blaue Flagge“, er ist gleichermaßen Ausgangspunkt für Schiffsausflüge wie für Segeltörns (auch Motor- und Segelbootcharter) in einem der interessantesten Reviere der Ostsee und außerdem Mitglied von BALTIC SAILING, einem Zusammenschluss der Seglerhäfen Ostholsteins. Mit 398 Metern Länge ist die Seebrücke in Grömitz die längste in Schleswig-Holstein.

Das Ostseeheilbad Grömitz vereint maritime Angebote mit Möglichkeiten für aktive Erholung. Der Nordic Fitness Point gilt als Ausgangspunkt aller Läufer und Walker im Ort, zwei Reha-Kliniken sind auf Erkrankungen der Atemwege, des Bewegungsapparates, Hautkrankheiten, Stoffwechselstörungen sowie Immunschwäche spezialisiert.

Sehenswürdigkeiten in Grömitz und Holstein.

Foto: Tourismus-Service Grömitz

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)