Zingst

Kurhaus Zingst (Foto: Kur- und Tourismus GmbH/Heinz Teufel) Kurhaus Zingst (Foto: Kur- und Tourismus GmbH/Heinz Teufel)

Das Ostseeheilbad Zingst liegt auf der gleichnamigen Halbinsel, die den östlichen Teil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst bildet. Der auf deutsche und slawische Besiedlungen im 12. Jahrhundert zurückgehende Ort war im 19. Jahrhundert, vor der Schließung des Prerowstroms, ein bedeutender Seefahrts- und Schiffbaustandort. Danach begann allmählich der Badebetrieb, durch den das Ostseeheilbad Zingst seine heutige Bedeutung erlangte. Nach 1945 entwickelte sich Zingst zu einem der meistbesuchten Ostseebäder der DDR.

Nach 1990 wurde faktisch der gesamte Ort mit Gebäuden und Straßen komplett saniert, touristische Neubauten ergänzen die umfangreiche historischen Bebauung und so präsentiert sich das heutige Ostseeheilbad Zingst als eines der schönsten und gepflegtesten Ostseebäder Deutschlands mit einer Mischung aus Tradition und Moderne auf weitläufigem Terrain.

Einmalig in seiner Dimension und Naturbelassenheit ist der 18 Kilometer lange Strand. Ein großer Campingplatz gehört ebenso zum Beherbergungsangebot wie zahlreiche Ferienwohnungen und Hotels, ein Kurmittelcentrum sorgt für das körperliche Wohl. Der Hafen am Barther Bodden ist Ausgangspunkt für Fahrten in die umliegenden Boddengewässer.

Ostseeheilbad Zingst (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)Eine besondere Attraktion des Ostseeheilbades Zingst ist der größte Kranichrastplatz Europas am Ausgang der Boddengewässer in die Ostsee. Bis zu 40.000 dieser Vögel rasten im Frühjahr und Herbst in den Flachwassergebieten auf ihrem Weg zwischen Süd- und Nordeuropa. Ein Beobachtungspunkt am Pramort, dem östlichsten Punkt der Halbinsel Zingst, ermöglicht die kontrollierte und störungsarme Besichtigung dieses Schauspiels.

Sehenswürdigkeiten in Zingst und auf Fischland-Darß-Zingst


Foto: Kur- und Tourismus GmbH/Heinz Teufel

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!
DANCE MASTERS! Best of Irish Dance in Heringsdorf
Tanzen wird in diesem Jahr auf der Sonneninsel besonders groß geschrieben – die Veranstaltungen reichen von „Usedom tanzt“ bis hin zu „tanzen wie & mit den Stars“. Wesentlich professioneller und „irischer“ allerdings geht es am Januar 2018 in Heringsdorf mit den DANCE MASTERS zu. Entlang der fesselnden Love-Story von Patrick und Kate erleben Sie das Beste aus über 200 Jahren irischer Musik- und Stepptanzgeschichte! Zwölf der weltweit besten Irish-Stepdancers wirbeln und „clicken“ in atemberaubendem Tempo über die Bühne und scheinen die Gravitation oft einfach aufzuheben.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)