Karlshamn

Der Hafen von Karlshamn Der Hafen von Karlshamn

Die Stadt Karlshamn wurde auf Veranlassung des schwedischen Königs Karl X. Gustav gegründet, unmittelbar nachdem die Provinz Blekinge 1658 von Dänemark zu Schweden kam. Karlshamn liegt im Gebiet des Schärengartens von Blekinge an der südlichen Ostsee und wurde zu einem wichtigen Hafen für schwedische Auswanderer im 19. Jahrhundert, ein Denkmal am Hafen erinnert daran. Auch die Hauptfiguren des verfilmten Romans „Die Auswanderer“ von Vilhelm Moberg verließen über Karlshamn ihr Heimatland Schweden.
Karlshamn als Touristenziel lebt von den Schären, kleinen Inseln, die sich vom westlichen Rand der Gemeinde Karlshamn bis zum Ostrand der Nachbargemeinde Karlskrona erstrecken. Hunderte kleine Inseln mit den größten Tjärö und Tärnö laden zu einem abwechslungsreichen Aktivurlaub an Schwedens Ostseeküste ein. Die autofreie Insel Tjärö gilt als ein lebendiges Sommerland. Mit dem Ruderboot auf Angeltour gehen oder an einer stillen Badestelle anlegen, einen der zahlreichen Grillplätze nutzen, das ist Ostseeurlaub in Schweden pur! Von Järnavik oder Karlshamn verkehren Passagierschiffe nach Tjärö. Tärnö ist die äußerste Insel im Schärengarten von Blekinge. Sie war lange Zeit bewohnt, lebt heute in der Sommersaison wieder auf. Zahlreiche Hinterlassenschaften früherer Besiedlung, wie ehemalige Steinbrüche oder Schwedens letzter in Betrieb befindlicher Holzleuchtturm, und einzigartige Naturerscheinungen wie die Feuersteinfelder oder der wie ein alter Mann geformte Felsen sind einzigagrtige Ziele auf Tärnö.
Einige der Schären sind als Vogelinseln geschützt, andere bilden beliebte Ausflugsziele für Freizeitskipper oder Passagiere von Schiffen.
Auch die landseitige Umgebung von Karlshamn bietet die für Schweden typische Abwechslung in der Natur entlang der Ostseeküste. Eriksbergs Wild- und Naturpark gibt einen Einblick in die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, die Riesenmulden von Tararp gewähren einen Blick in die unmittelbare Nacheiszeit, das Kastell auf der Festungsinsel in der Hafeneinfahrt weist in die kriegerische Vergangenheit, in den Stromschnellen des Flusses Mörrumså im Ortsteil Mörrum können Lachse geangelt werden. Zahlreiche Ferienhäuser in Karlshamn und Umgebung bieten den schwedentypischen Komfort im Urlaub an der Ostsee.

Sie können in Karlshamn Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © sbotig / Wikipedia

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!
DANCE MASTERS! Best of Irish Dance in Heringsdorf
Tanzen wird in diesem Jahr auf der Sonneninsel besonders groß geschrieben – die Veranstaltungen reichen von „Usedom tanzt“ bis hin zu „tanzen wie & mit den Stars“. Wesentlich professioneller und „irischer“ allerdings geht es am Januar 2018 in Heringsdorf mit den DANCE MASTERS zu. Entlang der fesselnden Love-Story von Patrick und Kate erleben Sie das Beste aus über 200 Jahren irischer Musik- und Stepptanzgeschichte! Zwölf der weltweit besten Irish-Stepdancers wirbeln und „clicken“ in atemberaubendem Tempo über die Bühne und scheinen die Gravitation oft einfach aufzuheben.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)