Riga

Blick auf Riga Blick auf Riga
(5) Bewertungen: 1

Die Hauptstadt Lettlands ist mit 700.000 Einwohnern die größte Stadt des Baltikums und gleichzeitig eine der traditionsreichsten. Die Ostseemetropole Riga präsentiert sich auch als das wichtigste Tourismusziel Lettlands, als moderne Großstadt, langjähriges Handelszentrum, Erholungszentrum und Verkehrsknotenpunkt.

Lage und Geschichte

Riga liegt an der Mündung der Daugava (dt. Düna) in die Rigaer Bucht, der Name stammt von dem später zugeschütteten Flüsschen Riege. Bereits im 12. Jahrhundert kamen Kaufleute aus Gotland in die Region, die sich später zu einem wichtigen Zentrum des Ostseehandels entwickelte und zu einer bedeutenden Hansestadt wurde. Deutscher Ritterorden und Polen-Litauen waren bis ins 16. Jahrhundert die Herren von Riga, ehe es dann in den schwedischen Herrschaftsbereich kam und dort als zweitgrößte Stadt galt. 1721 wurde Riga zusammen mit dem gesamten Baltikum dem Zarenreich angeschlossen, bis 1891 war jedoch deutsch die Amtssprache in Riga.

Sehenswürdigkeiten

Die zahlreichen geschichtlichen Bauten dominieren den Wert Rigas als Ausflugsziel. Größter Platz ist der Domplatz mit vielen Straßencafes und Kneipen. Der Dom wurde bereits 1211 erbaut und später mehrfach erweitert. Nach der völligen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde der Rathausplatz originalgetreu wiederhergestellt. Rathaus, Schwarzhäupterhaus, Schwabenhaus und Rolandsstatue erinnern an die bewegte Vergangenheit. Riga gilt als Hauptstadt des Jugendstils in Europa, etwa ein Drittel der Gebäude im Zentrum sind diesem Baustil zuzuordnen. Dazu im Kontrast spannt sich eine moderne Brücke über die Daugava.

Touristische Ziele in Riga und Umgebung

Die Stadt selbst bietet durch ihre Lage am Wasser alle Möglichkeiten für einen vielseitigen Wassersport, ist auch ein beliebter Anlaufpunkt für Kreuzfahrtschiffe. Als Naherholung für die Rigaer Einwohner fungiert der Badeort Jurmala, faktisch ein Vorort Rigas. Der Gauja-Nationalpark um die Stadt Sigulda ist ebenfalls schnell zu erreichen.
Riga bietet alles, was für einen abwechslungsreichen und erholsamen Ostseeurlaub gewünscht wird, natürlich stehen auch genügend Ferienunterkünfte unterschiedlichster Kategorien zur Verfügung.

Sie können in Riga Hotels direkt buchen.

Foto: © Dieter Schütz / pixelio.de

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)