Neues aus dem Meeresmuseum Stralsund

Lederschildkröte Marlene
Lederschildkröte Marlene

Das Deutsche Meeresmuseum Stralsund mit seinen drei Standorten in der Hansestadt Meeresmuseum, Ozeaneum und Nautineum – gehört nicht nur zu den bekanntesten Museen in Deutschland, es zeichnet sich auch durch vielfältige Initiativen im Interesse der Besucher aus.

 

 

„Marlene“ wird ausgeliehen
Ein halbes Jahrhundert gehörte das Modell der Lederschildkröte „Marlene“ zu den Besucherlieblingen im MEERESMUSEUM.
Während der im kommenden Jahr bevorstehenden Schließung des Museums geht es nun auf Reise und wird künftig im Staatlichen Naturhistorischen Museum in Braunschweig zu sehen sein. Nach der Modernisierung des MEERESMUSEUMs kehrt „Marlene“ wieder nach Stralsund zurück. Ab 2023 soll sie nicht nur in einer Vitrine zu bestaunen sein, sondern auch in Bronze als betastbares Modell die Gäste begrüßen.

Orca am Ozeaneum

Bei einem Spaziergang in der dunklen Jahreszeit werden Sie am OZEANEUM von einem leuchtenden Orca-Wandbild begrüßt. Es ziert die Rückseite des Museums und läutet traditionell die Vorweihnachtszeit ein.
Auch im Foyer des OZEANEUMs wird es weihnachtlich – ein geschmückter Tannenbaum lockt noch bis zum 23. Dezember große und kleine Gäste zur jährlichen Geschenk-Aktion in den Museumsshop.
Ausstellungen und Aquarien müssen weiterhin geschlossen bleiben. Nutzen Sie daher den Eingang am Querkanal.

Deutsches Meeresmuseum / nordlicht verlag

Foto: © Anke Neumeister / Deutsches Meeresmuseum (2)

Datum: 02.12.2020

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

14. Umweltfotofestival Zingst 2021
Das Ostseeheilbad Zingst erstreckt sich mehrere Kilometer entlang der Küste der gleichnamigen Halbinsel. Es hat sich unter den deutschen Ostseebädern bereits seit Jahren einen Namen als Mekka der Fotofreunde gemacht. Diese Tradition wird 2021 fortgesetzt.
Weihnachten und Jahreswechsel rund um das Doberaner Münster
Die historische Klosteranlage gehört nicht nur zu den bedeutendsten in ganz Norddeutschland, sie macht auch mit einem außerordentlich reichhaltigen Veranstaltungsprogramm auf sich aufmerksam. Davon können auch die gegenwärtigen Beschränkungen nicht abhalten.
Kiel virtuell erleben
In Zeiten des Tourismusverbots stecken die Anbieter nicht einfach den Kopf in den Sand sondern versuchen, mit originellen Ideen sowohl die Wirtschaft am Leben zu erhalten als auch die Gäste zu binden. Ein Beispiel dafür stellen wir Ihnen aus der Stadt Kiel vor.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)