Touristiker fordern Öffnungsphasen

Touristiker fordern Öffnungsphasen
Touristiker fordern Öffnungsphasen

Der Anteil des Tourismus an der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern ist im bundesweiten Vergleich größer als in jedem anderen Bundesland. Gleichzeitig ist die Zahl der Infizierten innerhalb Deutschlands mit Abstand die geringste. Der Landestourismusverband und der DEHOGA-Landesverband MV fordern deshalb, diesen Tatsachen Rechnung zu tragen.
In einem gemeinsamen Papier stellen sie einen konkreten Zeitplan mit verschiedenen Lockerungsphasen auf, als Grundlage für Forderungen an die Politik. Der Plan geht selbstverständlich von den notwendigen Kontaktschutzmaßnahmen aus, zielt jedoch gleichzeitig auf mögliche Erleichterungen in den Kontaktsperren.
Ziel ist es, dem Tourismus im Land, gegebenenfalls in Abstimmung mit mindestens den Nachbarbundesländern, eine berechenbare Perspektive zu geben. Beginnend am 1. Mai und vorerst endend am 20. Juni ist in fünf Phasen der schnellstmögliche, abgestimmte Neustart aufgelistet. Das Konzept enthält Maßnahmen und Öffnungen in den verschiedenen Bereichen des Tourismus und der Gastronomie.
Damit wird die wirtschaftliche Perspektive eines ganzen Bereiches zumindest aufgefangen, denn dem Tourismus droht bei weiteren unbefristeten Einschränkungen ein kaum kompensierbarer Verlust.
Die Stimmen in Richtung Politik werden lauter, die notwendigen Entscheidungen nicht ausschließlich durch Mediziner begründen zu lassen, sondern die Diskussion auf breiterer Grundlage zu führen und alle gesellschaftlichen Aspekte zu berücksichtigen.

nordlicht verlag

Datum: 29.04.2020

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück – Rügen ist bereit
Wie die anderen Tourismusregionen an der Ostsee heißen auch die Rüganer wieder ihre Gäste willkommen. Sie haben hier aufgelistet, worauf sie sich in der Zeit nach Corona am meisten freuen.
Historisch-Technisches Museums Peenemünde mit zwei Sonderausstellungen
Das größte Industriedenkmal des Landes MV, das Historisch-Technische Museum Peenemünde im ehemaligen Kraftwerk der Heeresversuchsanstalt, ist seit 11. Mai wieder geöffnet. Das Team hat die Schließzeit effektiv genutzt.
„Es geht wieder los“
Unter diesem Motto lädt der Ostsee-Holstein-Tourismus wieder Gäste an die holsteinische Ostseeküste. Natürlich gelten wie überall auch bestimmte Regeln und Verordnungen. Ab dem 18.05.2020 wird die Öffnung der Gastronomie unter Auflagen zugelassen. Das Beherbergungsverbot wird unter Auflagen aufgehoben, die Wohnmobilstellplätze können geöffnet werden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)