Kopenhagens dunkle Seiten

Hier stand bis 1780 Kopenhagens Pranger
Hier stand bis 1780 Kopenhagens Pranger

Die dänische Hauptstadt Kopenhagen ist nicht nur eine äußerst vielseitige und bunte Ostseemetropole mit dem Vergnügungspark Tivoli, den historischen Schlössern und Gebäuden sowie der Gastronomie von Weltklasse. Sie hat auch ihre dunklen Seiten, die sie aber dem Besucher bereitwillig öffnet.
Die Copenhagen Weirdwalks sind historische Stadtführungen, bei denen die Gäste die besonders makabren Geschichten und kriminelle, unheimliche Gestalten der Hauptstadt kennen lernen. Öffentliche Führungen finden regelmäßig auf Dänisch statt, private können auch auf Englisch gebucht werden.
Die zwischen 1856 und 1859 erbauten Zisternen (Cisternerne) in Frederiksberg waren lange Zeit als unterirdisches Wasserreservoir in Gebrauch, gerieten dann jedoch in völlige Vergessenheit, bis sie vor einigen Jahren wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Seitdem dienen sie als düstere, nass-kalte Kulisse für besondere Kunsterlebnisse.
Dunkle Gestalten der Unterwelt kommen im Rahmen einer Ghosttour zum Vorschein. Kopenhagens Nachtwächter führen mit langen Umhängen und Laternen durch die alten Gassen und Friedhöfe der vergessenen Stadt. Die Touren finden regelmäßig auf Dänisch statt, können jedoch auch privat auf Englisch gebucht werden.

 

visitdenmark / nordlicht verlag

Foto: © www.weirdwalks.dk

Datum: 02.10.2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

14. Umweltfotofestival Zingst 2021
Das Ostseeheilbad Zingst erstreckt sich mehrere Kilometer entlang der Küste der gleichnamigen Halbinsel. Es hat sich unter den deutschen Ostseebädern bereits seit Jahren einen Namen als Mekka der Fotofreunde gemacht. Diese Tradition wird 2021 fortgesetzt.
Weihnachten und Jahreswechsel rund um das Doberaner Münster
Die historische Klosteranlage gehört nicht nur zu den bedeutendsten in ganz Norddeutschland, sie macht auch mit einem außerordentlich reichhaltigen Veranstaltungsprogramm auf sich aufmerksam. Davon können auch die gegenwärtigen Beschränkungen nicht abhalten.
Kiel virtuell erleben
In Zeiten des Tourismusverbots stecken die Anbieter nicht einfach den Kopf in den Sand sondern versuchen, mit originellen Ideen sowohl die Wirtschaft am Leben zu erhalten als auch die Gäste zu binden. Ein Beispiel dafür stellen wir Ihnen aus der Stadt Kiel vor.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)