Entspannt ins neue Jahr: Deutsches Meeresmuseum und Ozeaneum Stralsund

Leucht-Orca an der Wand
Leucht-Orca an der Wand

Happy Hour Teil 2: Vom 14. bis 30. Januar 2019 können Erwachsene im MEERESMUSEUM und OZEANEUM in Stralsund entspannt ins neue Jahr starten und dabei sparen, wenn sie erst zwei Stunden vor Schließung den Rundgang durch die Ausstellungen und Aquarien beginnen. Im OZEANEUM bezahlen Erwachsene in der Zeit von 16 bis 18 Uhr statt 17 € nur 13 €. Im MEERESMUSEUM sparen Erwachsene von 15 bis 17 Uhr 2 € und bezahlen statt 10 € nur 8 €.

Schildkrötenfütterung mit neuen Zeiten
Wer sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen möchte, kommt mittwochs und freitags jeweils ab 11.30 Uhr auf seine Kosten. Jeden Donnerstag bekommen die Tiere außerdem Besuch von zwei Tauchern. Während des etwa 15-minütigen Tauchgangs kann beobachtet, wie die Mitarbeiter auf „Tuchfühlung“ mit den fünf gepanzerten Meerestieren gehen und Streicheleinheiten verteilen. Die Tauchshow findet ebenfalls um 11.30 Uhr statt.

Das OZEANEUM Stralsund schmückt sich in der dunklen Jahreszeit mit einem originalgroßen Orca aus Glasfaser. Der mit ca. 1.000 LED-Lichtpunkten beleuchtete und etwa 100 Kilogramm schwere Wal aus einer Möbel Manufaktur reiht sich in das winterliche Lichtermeer der Hansestadt Stralsund ein.
Zu sehen ist das fünf Meter hohe Geflecht am Betonsockel auf der Stadtseite des OZEANEUMs.

Deutsches Meeresmuseum

Foto: © Romy Kiebel/Ozeaneum

Datum: 02.01.2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Vineta – der Klang des Goldes
Die Vineta-Sage erzählt von einer Stadt, angefüllt mit allem Schönen dieser Welt, ihre Bewohner waren weltoffen, tolerant. Wohl aber auch verschwenderisch. Jedenfalls ging Vineta in den Fluten der Ostsee unter, nach schauerlichen Warnungen: Vineta, Vineta, du rieke Stadt, Vineta sall unnergahn, wieldeß se het väl Böses dahn“. Diese sagenhafte Stadt soll hier vor der Insel Usedom untergegangen sein.
Ferienprogramm im Zoo Rostock
Der mehr als hundertjährige Zoo in malerischer Natur gehört nicht nur zu den beliebtesten Ausflugszielen der 800-jährigen Hansestadt, sondern hat auch Bewertungen nach internationalen Maßstäben mit Bravour bestanden. Der Qualitätssprung der vergangenen Jahre begann mit dem Neubau des Darwineum und setzte sich mit dem Polarium fort.
"Kein Lärm Meer"
Immer mehr gelangt das Thema Umweltschutz auf ganz konkrete Weise in das Bewusstsein der Allgemeinheit. Das mittlerweile mehr als zehn Jahre alte Ozeaneum in Stralsund startet mit einem Schwerpunktthema, das jeden berührt. Es widmet sich vom 4. Juli an der Lärmverschmutzung im Meer, denn auch Lärm gilt als Umweltverschmutzung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)