Deutsch-dänischer Pilgerweg Ostsee - Nordsee

Deutsch-dänischer Pilgerweg Ostsee - Nordsee
Deutsch-dänischer Pilgerweg Ostsee - Nordsee

(sh-na) Seit Hape Kerkeling seine Erlebnisse auf dem Jakobsweg veröffentlicht hat, sind Tausende im Pilgerfieber. Auf der Pilgerroute zwischen Ostsee und Nordsee kann auf den Spuren mittelalterlicher Wallfahrer von Dänemark nach Schleswig-Holstein gewandert werden – und bald noch weiter. Der erste grenzüberschreitende deutsch-dänische Fernwanderweg ist ein weiterer Baustein für eine durchgehende Pilgerroute von Skandinavien bis nach Santiago de Compostela in Spanien. Entlang der beschilderten Route von Vejen nach Rendsburg stehen 13 Pilgerhütten mit Infotafeln, Tischen und Bänken für eine wohlverdiente Pause bereit. Müde Wanderer finden für ungefähr 8 Euro pro Nacht ein warmes Bett in einer der zehn neuen „Heerwegsherbergen“. Die Herbergen sind in historischen Bauerngütern untergebracht und verfügen über Wasch- und Kochgelegenheiten. Eine Vorreservierung ist nicht möglich, jede Herberge ist jedoch verpflichtet, Gäste bei der Ankunft aufzunehmen. Fünf der Heerwegsherbergen liegen an der Pilgerroute zwischen Vejen und der dänisch-deutschen Grenze.

Auf dem historischen Ochsenweg führt die über 200 Kilometer lange Route vom dänischen Vejen durch die jütische Halbinsel bis nach Rendsburg in Schleswig-Holstein. Diesen Weg schlugen schon im Mittelalter Pilger auf ihrer Wallfahrt vom Norden nach Santiago de Compostela ein. Da der Wegverlauf identisch ist mit der europäischen Jakobspilgerroute, treffen Wanderer in Richtung Süden auch immer wieder auf das Wegesymbol der Jakobspilger, die Jakobsmuschel. Mehr als 200.000 Menschen gehen jedes Jahr auf Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela. Die deutsch-dänische Pilgerroute soll zum religiös und spirituell motivierten Reisen ermuntern, aber auch unabhängig aller spiritueller und kulturhistorischer Grundlagen Wanderern, Radfahrern und Nordic Walkern einen entschleunigten Reisegenuss an frischer Luft ermöglichen. Welche Motivation auch immer Reisende auf die Pilgerroute führt – finden wird jeder von ihnen die einzigartige landschaftliche Schönheit entlang eines jahrhundertealten Weges, auf dem schon Wikinger, kriegerische Heere, friedliche Pilger und tausende von Ochsen unterwegs waren.

Text: Schleswig-Holstein Binnenland Tourismus e.V./Gebietsgemeinschaft Grünes Binnenland

Der Jakobsweg hat entlang der Ostsee noch weitere Teilwege, beispielsweise den Baltisch-Westfälischen Jakobsweg, der durch die Hansestadt Greifswald führt.

Datum: 02.07.2012

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ostsee-Holstein: Auszeit am Meer
Auch die holsteinische Ostseeküste mit ihren zahlreichen Stränden zwischen Kiel und Lübeck ist wieder auf Besuch(er) eingestellt. Der Andrang in den ersten Tagen war überwältigend. Allerdings: Die in der Öffentlichkeit kommunizierte Strand-App, über die Strandtickets für die Orte in der Lübecker Bucht buchbar sein sollten, gibt es aktuell nicht. Die Zugänge zu den Stränden stehen wie gewohnt offen.
Zingst: Mekka für Fotofreunde
Das Ostseebad Zingst ist nicht nur eines der größten und schönsten in der Region Fischland-Darß-Zingst, es hat sich als Mekka für Fotofreunde seit Jahren einen Namen gemacht, der über die Grenzen hinausreicht.
Grömitz empfängt wieder Gäste
Das große Seebad Grömitz an der Lübecker Bucht ist wieder voll im Empfangsmodus, die Schar der Gäste erreicht das Vorkrisenniveau. Besonders lockt die Kombination von Ostseestrand und idyllischem Hinterland, das für Fahrradtouren und Wanderungen bestens geeignet ist.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)