Ostsee-Ausflugsziel auf BOOT Düsseldorf

Ostsee-Ausflugsziel auf BOOT Düsseldorf
Ostsee-Ausflugsziel auf BOOT Düsseldorf
(0) Bewertungen: 0

(Stralsund) Das Deutsche Meeresmuseum mit seinen Außenstandorten OZEANEUM, NAUTINEUM und NATUREUM gehört mit zu den beliebtesten Ausflugszielen im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern. Gerade von der Insel Rügen (Ferienhaus Rügen) ist der Weg nach Stralsund nicht weit. Jetzt können Ostsee-Urlauber das Meeresmuseum Stralsund nicht nur an der Ostsee erleben, sondern auch auf der BOOT in Düsseldorf (Hotels Düsseldorf). Noch bis zum Wochenende präsentiert sich das Deutsche Meeresmuseum aus Stralsund mit Exponaten von bizarren Tiefseefischen auf der Wassersportmesse in Düsseldorf. Die Präsenz auf der „Boot“ entstand durch eine Kooperation mit dem Magazin „Tauchen“ und widmet sich dem Thema Tiefsee. In der Tauchhalle (Halle 3, Stand C 50) zeigt das Museum unter anderem Flüssigpräparate eines Tiefseeanglers und des Vipernfisches mit seinen typischen langen, dolchartigen Zähnen.

Riesige Mäuler, gruselig anmutende Leuchtorgane und ungewöhnliche Jagdmethoden sind typisch für die Bewohner der Tiefsee, die ab 200 Metern beginnt. Für den Menschen ist es noch immer sehr schwer, Tiefseebewohner lebend zu beobachten. Auf der „Boot“ zeigt das Deutsche Meeresmuseum per Monitor eine virtuelle Tauchfahrt in die Tiefsee, die in ihrer endgültigen Installation ab Frühjahr 2011 in der neuen Ausstellung „Erforschung und Nutzung der Meere“ im OZEANEUM zu sehen sein wird.

„Im Kontrast zu Tauchgeräten und Booten haben sich die Tiefseefische bereits am Eröffnungswochenende zu einem ungewöhnlichen Messe-Highlight entwickelt.“, so Michael Mäuslein, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Meeresmuseum, der den Messebesuchern am Wochenende Exponate wie die von Chimäre und Kragenhai vorstellte.

„Wir freuen uns über das große Interesse an unseren Exponaten und möchten damit Lust auf einen Museumsbesuch in Stralsund (Hotels Stralsund) machen.“ so Dr. Harald Benke, Direktor des Deutschen Meeresmuseums, der am Montag die „Boot“ besuchte.

Im MEERESMUSEUM zeigt ein tunnelförmiger Ausstellungsbereich weitere Bewohner der Tiefsee. Wie es sich anfühlt mit einem Tauchboot in die Dunkelheit abzusinken, lässt sich im OZEANEUM vor der legendären GEO nur allzu gut erahnen. Der Rundgang zeigt neben anderen Tiefseebewohnern auch eines der seltenen Originalpräparate eines Riesenkalmars. Weitere Tiefsee-Entdeckungen können Besucher der zum 60. Geburtstag des Deutschen Meeresmuseums eingerichteten Webseite www.365entdeckungen.de täglich selbst erkunden.

Text: Deutsches Meeresmuseum

Foto: © Deutsches Meeresmuseum

Datum: 27.01.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Die Tallinn Card
Die Republik Estland ist insgesamt ein immer beliebter werdendes Touristenziel an der Ostsee. An vorderster Stelle steht immer noch die traditionsreiche Hauptstadt Tallinn, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert. Die Tallinn Card gestaltet den Aufenthalt komfortabler und erleichtert die Bewegung innerhalb der Stadt.
Kunst und Nationalstolz – das estnische Liederfest
Estland stand wie die Nachbarstaaten Lettland und Litauen lange unter russischer Herrschaft. Das Massensingen gibt es dort seit 1869 als Ausdruck des Strebens nach Unabhängigkeit. Bis heute ist diese Tradition bewahrt worden und hat sich zu einem weltweit beachteten Ereignis entwickelt.
Öresund: Angeln mit Naturgenuss
Die Öresund-Region mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, der südschwedischen Großstadt Malmö sowie ihrem dänisch-schwedischen Umland entwickelte sich besonders seit der Eröffnung der Öresundbrücke im Jahr 2000 zu einer der dynamischsten Wachstumsregionen im Ostseeraum mit knapp vier Millionen Einwohnern.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)