Warnemünder Stromerwachen am 1. Maiwochenende 2009

Warnemünder Stromerwachen am 1. Maiwochenende 2009
Warnemünder Stromerwachen am 1. Maiwochenende 2009
(4) Bewertungen: 2

(Warnemünde) Mit dem "Warnemünder Stromerwachen" beginnt in Rostocks Seebad Warnemünde ganz offiziell eine erlebnisreiche Sommersaison. Vom 30. April bis zum 3. Mai 2009 schmückt sich der Alte Strom mit einer ausgedehnten Bummelmeile, die täglich von 10 bis 19 Uhr zum Stöbern und Kaufen, aber auch für das leibliche Wohl so manche Überraschung bereithält. Ein Handwerkerdorf mit Taverne schlägt am Fuße des Leuchtturms seine Zelte auf.

Es gibt vier Tage lang Musik und maritime Unterhaltung am Alten Strom, und auch die gute alte Brücke über den Alten Strom, die die Warnemünder liebevoll Klaukschieterbrücke nennen, erlebt wieder ihre große Stunde. Traditionell wird sie zum Warnemünder Saisonauftakt am 1. Mai 2009 für eine Weile geöffnet. Auch der Seenotkreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger wird dann aus diesem Anlass in Höhe der Brücke festmachen.

Das Programm am 1. Mai 2009 beginnt musikalisch vor der Vogtei um 10.45 Uhr u. a. mit dem Frühaufstehersong des Warnemünder Nachwuchstalents Anne M. Nach kurzen Eröffnungsworten zum 15. "Warnemünder Stromerwachen" und der Brückendrehung gibt es sogar Bier vom Fass für die Gäste am Alten Strom. Shantys der "Klaashahns" runden das Eröffnungsprogramm ab, ehe am Nachmittag die singenden Klabautermänner "De Küstenkierls" und das Duo Theo & Corinna auf der Bühne stehen.

Am Samstag (2. Mai) kommen Moses mit seiner singenden Schatzkiste (11 Uhr), Charly mit der Drehorgel (14 Uhr) und "Die "Rollmöpse" (15.30 Uhr) an den Alten Strom. Ab 13 Uhr serviert der Warnemünde Verein einen Kuchenbasar. Freizeitspaß verspricht an allen vier Tagen auch der Bootsverleih.

Bereits am 1. Mai macht die "Norwegian Jewel" als das erste Kreuzfahrtschiff der Saison am Warnemünde Cruise Center fest. Mit 295 Metern Länge gehört das schwimmende Hotel hier zu den ganz Großen und eröffnet damit den Reigen von gut hundert Schiffsanläufen bis Ende September.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Tourist-Information, Am Strom 59/Ecke Kirchenstraße, Tel. (0381) 548 000, www.rostock.travel.

Text: Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde

Datum: 27.04.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Kein Winterschlaf für die Sandskulpturen
Sie sind immer wieder faszinierend, die kunstvoll geschaffenen Figuren aus Sand. Und in keiner Weise vergleichbar mit den selbst gebauten „Sandburgen“ am Ostseestrand. Professionalität und besonderer Sand sind die Voraussetzungen.
Dänemarks schönste Weihnachtsmärkte
Die für viele schönste Jahreszeit empfängt die Menschen mit viel Licht in der Dunkelheit. Dazu gehören auch die traditionellen Weihnachtsmärkte in zahlreichen dänischen Städten an der Ostsee oder in deren Nähe.
Kunst und Kultur im Rostocker Zoo
Der Rostocker Zoo ist nicht nur einer der ältesten seiner Art, sondern wurde von Beginn an in die Landschaft eingepasst. Nach und nach kamen auch Kunstwerke hinzu, die die Tierwelt der Anlage darstellen. Der Rostocker Zooverein hat nun eine neue Ausstellung zu diesem Thema initiiert.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)