Wohlfühl-Urlaub auf der Ostsee-Insel Fehmarn

Fehmarn-Sund Brücke (Foto © Tourismus-Service Fehmarn)
Fehmarn-Sund Brücke (Foto © Tourismus-Service Fehmarn)

Die Ostsee-Insel Fehmarn ist eine der sonnenscheinreichsten Regionen Deutschlands. Das allein und das milde Reizklima bieten die beste Voraussetzung für einen Wohlfühl-Urlaub an der Ostsee.

(sh-na) Mitten in der Ostsee verzaubert das „Hawaii des Nordens“ seine Gäste mit mehr als 2.200 Sonnenstunden, 78 Kilometern Küstenstreifen mit endlosen Naturstränden und wildromantischen Steilküsten, idyllischen Binnenseen und der malerischen Inselhauptstadt Burg, die zugleich anerkanntes Ostseeheilbad ist. Sonnenauf- und –untergänge sind unvergessliche Naturschauspiele und nirgendwo sonst zeigt sich der Sternenhimmel heller am Firmament als auf Fehmarn.

Dank der bevorzugten Lage herrschen auf der 185 Quadratkilometer großen Insel das ganze Jahr über die höchste Sonnenscheindauer, gesundes, mildes Reizklima und pollenarme Seeluft. Letztere hat eine beruhigende und zugleich durchblutungsfördernde Wirkung auf die Atemwege. In Verbindung mit dem Wind und dem ultravioletten Licht der Sonne fördert sie zudem die Hautdurchblutung und den Stoffwechsel. Das hebt die Stimmung und sorgt für Wohlgefühl.

Wer diese Aspekte für sich nutzen und Fehmarn bei sanfter Bewegung erkunden möchte, ist auf dem Fahrradsattel bestens aufgehoben. Insgesamt 171 Kilometer ausgeschilderte Fahrradwege führen entlang der Küste, vorbei an idyllischen Seen, Wiesen und Feldern und bei Belieben sogar bis nach Dänemark. Wer in Puttgarden an Bord der Fähre geht, kann auf der berühmten „Vogelfluglinie“ einen Tagesausflug ins dänische Rødby machen.

Zu einem Bummel lädt die malerische „Inselhauptstadt“ Burg mit ihren roten Backsteinbauten, rustikalen Fachwerkhäusern und vielen gemütlichen Cafés, Bars und Restaurants ein. Hier bietet auch das Gesundheitszentrum Anwendungen wie Warmpackungen, Unterwassermassagen, Massagen, Kneipp-Anwendungen, medizinische Teil- und Vollbäder, Bewegungsübungen/Krankengymnastik und viele weitere an.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Tourismus-Service Fehmarn, Burgtiefe, Südstrandpromenade 1, 23769 Fehmarn, Tel.: 04371-506300, info@fehmarn.de, www.fehmarn.de. Informationen zu gesundheitstouristischen Angeboten von der Kur bis zum Wellnessurlaub im Land zwischen den Meeren gibt der Heilbäderverband Schleswig-Holstein, Tel. 0431-2108838, info@heilbaederverband-sh.de, www.heilbaederverband-sh.de.

Text: Heilbäderverband Schleswig-Holstein e.V., Foto © Tourismus-Service Fehmarn

Ferienwohnung Fehmarn

Datum: 16.04.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Grömitz empfängt wieder Gäste
Das große Seebad Grömitz an der Lübecker Bucht ist wieder voll im Empfangsmodus, die Schar der Gäste erreicht das Vorkrisenniveau. Besonders lockt die Kombination von Ostseestrand und idyllischem Hinterland, das für Fahrradtouren und Wanderungen bestens geeignet ist.
125 Jahre Nord-Ostsee-Kanal
Die meistbefahrene Wasserstraße der Welt verläuft zwischen Kiel-Holtenau und Brunsbüttel an der Elbmündung mit jeweils einer Schleuse am Kanalende. Gut 30 Jahre nach der Zugehörigkeit Schleswig-Holsteins zu Preußen und Deutschland wurde sie eröffnet.
Estland kann wieder besucht werden
Wie zahlreiche andere Länder rings um die Ostsee öffnet auch Estland seine Grenzen wieder für Touristen. Bereits seit dem 1. Juni können Gäste aus dem europäischen Ausland an das beliebte Reiseziel im Baltikum einreisen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)