Rosenstolz: Musikvideo auf Usedom gedreht

Sonnenuntergang über dem Achterwasser / Insel Usedom (Foto ©nordlicht verlag)
Sonnenuntergang über dem Achterwasser / Insel Usedom (Foto ©nordlicht verlag)

Nicht ohne Grund trägt die Ostsee-Insel Usedom den Beinamen „Sonneninsel“, scheint deutschlandweit auf Usedom im langjährigen Mittel doch am häufigsten die Sonne. Das Berliner Gesangsduo Rosenstolz hat das Musikvideo zu ihrem aktuellen Titel „Gib mir Sonne“ ebenfalls auf der Sonneninsel Usedom gedreht.

(Insel Usedom) Die Sonne taucht allmählich aus der Ostsee auf, der Himmel am Horizont färbt sich rot, glänzend reflektiert die Wasseroberfläche die ersten Sonnenstrahlen des Sommertages, rauschende Wellen… Vor dieser einmaligen Kulisse haben Rosenstolz im Sommer auf der Sonneninsel Usedom das Musikvideo für ihren Hit „Gib mir Sonne“ gedreht. Damit haben die beiden sympathischen Berliner Musiker die Schönheit der Ostseeinsel Usedom über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht.

Rosenstolz im heimischen Wohnzimmer – die Usedom Tourismus GmbH macht’s möglich. Pünktlich zum Erscheinen des Rosenstolz-Albums „Die Suche geht weiter“ verlost die Usedom Tourismus GmbH auf www.usedom.de Rosenstolz-Geschenkpakete. Auf www.usedom.de gibt’s auch die Links zum Video von „Gib mir Sonne“ und zum Making of des Clips, der die Emotionalität des Songs perfekt in Bildern umsetzt. Wer kennt sie nicht, die Tage, an denen einfach nichts gelingen will. Dann wünscht man sich nur eins: ein bisschen Sonne.

Genau das wünscht sich auch die Protagonistin des Musikvideos, welches die Geschichte eines kleinen Mädchens erzählt, das überraschend seine Mutter verloren hat. „Mama wollte mir diesen Sommer das Meer zeigen. Sie hat gesagt, die Sonne ist da noch viel schöner.“ – „Na, dann musst du der Mama halt das Meer zeigen“, mit diesen Worten beginnt das Video. Und dann fahren die Protagonisten in einem knallbunten 70er Jahre Barkas auf die Sonneninsel Usedom. Am Ende läuft die gesamte Familie die Düne herunter, um dann erst einmal überwältigt vom Anblick der Ostsee und der glühenden Sonne stehen zu bleiben. Und spätestens jetzt weiß jeder: Nirgendwo scheint die Sonne so schön wie auf der Sonneninsel Usedom.

Seit Wochen stehen Rosenstolz mit „Gib mir Sonne“ an der Spitze der deutschen Charts.

Text: Usedom Tourismus GmbH, Foto ©nordlicht verlag

Wir haben Ihre Ferienwohnung Usedom!

Datum: 30.09.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Umweltfotofestival »horizonte zingst«
Dieses traditionelle Festival feiert vom 28.Mai bis 6. Juni 2021 bereits die 14. Auflage. Seit 2017 findet es in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter (BBF) statt. Der vor über 50 Jahren gegründete Verein hat sich der Exzellenz in Sachen Fotografie, Bildgestaltung, Kreativität und Engagement verschrieben. Nun hat er zu diesem Zweck eine eigene Akademie gegründet.
Leuchttürme in der Kieler Förde
Sie sind maritimes Wahrzeichen, Kulturdenkmal und Besuchermagnet. Jeder einzelne strahlt eine besondere Faszination aus. Bei den einen wird durch ihren Anblick eine Sehnsucht entfacht, andere lassen beim Betrachten – das Meeresrauschen im Ohr – einfach die Seele baumeln. Oder sie erklimmen die zahlreichen Stufen hinauf zu einem Ausblick über die Weiten des Meeres.
Seebrücken – Spazierwege auf dem Meer
Sie üben eine Faszination auf alle Gäste aus – die zahlreichen Seebrücken in den Bäderorten an der Küste. Ursprünglich wurden sie als Ersatz für einen Schiffsanleger gebaut, wenn es die Wassertiefe nicht zuließ. Charakteristisch ist der Unterbau aus Pfählen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)