Guinness-Schnitzel-Rekord auf Usedom

Das team des Hotels Forsthaus Damerow beim Wenden des Rekord-Schnitzels (Foto: nordlicht verlag)
Das team des Hotels Forsthaus Damerow beim Wenden des Rekord-Schnitzels (Foto: nordlicht verlag)

Am Nachmittag des 20. August 2008 wurde im Ostseebad Koserow auf Usedom ein neuer Guinness-Rekord aufgestellt. Aus 8,7 kg Schweinefleisch, natürlich in einem Stück, briet die Mannschaft des ortsansässigen Hotels Forsthaus Damerow unter Anleitung seines Gastronomie-Chefs Kai-Uwe Roisch ein etwa 11 kg schweres Schnitzel. Alles wurde umrahmt von einem Show-Event mit Live-Musik und Imbiss-Ständen. Unter den Augen der Guinness-Beauftragten und hunderter Schaulustiger am Kurplatz des Ostseebades wurde das Fleisch zunächst eine Stunde lang geklopft, dann bemehlt, in ein Ei-Bad gelegt und schließlich mit Paniermehl bestreut. Also alles wie bei einem normalen Hausfrauen-Schnitzel. Der TV-Sender Kabel 1 war Kamera-Zeuge, der Radiosender Ostsee-Welle übertrug live.

Besonderes know-how war beim Wenden des Schnitzels erforderlich – gleichzeitig Schwachpunkt der ganzen Aktion. Aber mit Hilfe von zwei runden Drahtgeflechten konnte dieses Problem logistisch meisterhaft gelöst werden. Anschließend wurde das Schnitzel portionsweise verkauft. Der Erlös kommt der Evangelischen Kirchengemeinde von Koserow zugute, die mit dem Geld den Innenanstrich der Kirche erneuern wird.

Als besondere Überraschung für das geduldige Publikum erfuhr im Anschluss auch das für alle Fälle bereit gehaltene Ersatz-Schnitzel die gleiche Behandlung.

Datum: 20.08.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück – Rügen ist bereit
Wie die anderen Tourismusregionen an der Ostsee heißen auch die Rüganer wieder ihre Gäste willkommen. Sie haben hier aufgelistet, worauf sie sich in der Zeit nach Corona am meisten freuen.
Historisch-Technisches Museums Peenemünde mit zwei Sonderausstellungen
Das größte Industriedenkmal des Landes MV, das Historisch-Technische Museum Peenemünde im ehemaligen Kraftwerk der Heeresversuchsanstalt, ist seit 11. Mai wieder geöffnet. Das Team hat die Schließzeit effektiv genutzt.
„Es geht wieder los“
Unter diesem Motto lädt der Ostsee-Holstein-Tourismus wieder Gäste an die holsteinische Ostseeküste. Natürlich gelten wie überall auch bestimmte Regeln und Verordnungen. Ab dem 18.05.2020 wird die Öffnung der Gastronomie unter Auflagen zugelassen. Das Beherbergungsverbot wird unter Auflagen aufgehoben, die Wohnmobilstellplätze können geöffnet werden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)