NOK-Romantika lockt an den Nord-Ostsee-Kanal

NOK-Romantika am Nord-Ostsee-Kanal (Foto ©TAG NOK)
NOK-Romantika am Nord-Ostsee-Kanal (Foto ©TAG NOK)

NOK? Nicht allen Ostsee-Urlaubern ist das ein Begriff. Dann besuchen Sie wie viele andere Einheimische und Gäste am 06. September 2008 das Hinterland von Kiel. Entlang des NOK erstreckt sich am Abend eine rund 100 Kilometer lange Lichterkette und begleitet den Nord-Ostsee-Kanal, die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt, bis zur Elbe bei Brunsbüttel.

(sh-na) Am Samstag, den 6. September, erwartet Freunde des Nord-Ostsee-Kanals ein großes und stimmungsvolles Fest: Bei der 2. NOK-Romantika wird der Nord-Ostsee-Kanal zwischen Brunsbüttel und Kiel in romantisches Licht getaucht. Eine hundert Kilometer lange romantische Lichterkette entsteht entlang des Schifffahrtskanals.

Aufgerufen sind alle kleinen und großen Anwohner und Urlauber, mit jeder Menge Licht bei diesem einzigartigen Erlebnis dabei zu sein. So dass zig Fackeln, Kerzen und Laternen an beiden Ufern der künstlichen Wasserstraße leuchten. Das Fest beginnt in der Dämmerung und erreicht seinen Höhepunkt gegen 21.30 Uhr.

Im vergangenen Jahr beteiligten sich rund 15.000 Menschen an der NOK-Romantika. „Für dieses Jahr erwarteten wir noch mehr Zuspruch, da das Programm umfangreicher geworden ist“, sagt Monika Heise, Vorsitzende der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Nord-Ostsee-Kanal (TAG NOK). Darin haben sich die touristischen Verbände und Institutionen entlang des Kanals zusammengeschlossen.

„Die NOK-Romantika ist ein gutes Beispiel für unser erfolgreiches Miteinander. Die Kanalregion begreift sich als eine Einheit und handelt auch gemeinsam. Gemeinsam können wir vieles erreichen“, betont Monika Heise.

Die Highlights der NOK-Romantika
Bei der NOK-Romantika am 6. September gibt es entlang des Nord-Ostsee-Kanals viel stimmungsvolles Licht, spannende Unterhaltung und natürlich auch ein kulinarisch vielfältiges Angebot.

In Kiel wird der Leuchtturmhügel mit 1.000 Kerzen beleuchtet sein. In Brunsbüttel werden feurige Shows gezeigt, in Burg tritt eine flotte Westerntanzgruppe auf. Und der in romantisches Licht getauchte Flugplatz Schachtholm bietet den Besuchern Rundflüge in der Dämmerung an. Auch die Rendsburger Eisenbahnhochbrücke, die Grünentaler Hochbrücke und die Kettenfähre Fischerhütte werden schön beleuchtet sein. Das ausführliche Programm und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.nok-romantika.de.

Text: Schleswig-Holstein Binnenland Tourismus e.V./Touristische Arbeitsgemeinschaft Nord-Ostsee-Kanal, Foto ©TAG NOK

Datum: 05.09.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück – Rügen ist bereit
Wie die anderen Tourismusregionen an der Ostsee heißen auch die Rüganer wieder ihre Gäste willkommen. Sie haben hier aufgelistet, worauf sie sich in der Zeit nach Corona am meisten freuen.
Historisch-Technisches Museums Peenemünde mit zwei Sonderausstellungen
Das größte Industriedenkmal des Landes MV, das Historisch-Technische Museum Peenemünde im ehemaligen Kraftwerk der Heeresversuchsanstalt, ist seit 11. Mai wieder geöffnet. Das Team hat die Schließzeit effektiv genutzt.
„Es geht wieder los“
Unter diesem Motto lädt der Ostsee-Holstein-Tourismus wieder Gäste an die holsteinische Ostseeküste. Natürlich gelten wie überall auch bestimmte Regeln und Verordnungen. Ab dem 18.05.2020 wird die Öffnung der Gastronomie unter Auflagen zugelassen. Das Beherbergungsverbot wird unter Auflagen aufgehoben, die Wohnmobilstellplätze können geöffnet werden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)