George Tenner liest aus seinem neuen Usedom-Krimi

George Tenner liest aus seinem neuen Usedom-Krimi
George Tenner liest aus seinem neuen Usedom-Krimi

Die Ostsee-Insel Usedom ist eines der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands. Entspannung an den kilometerlangen Sandstränden, Ruhe und Erholung in den weiten Wäldern. Oder trügt diese Idylle? Nein, nur im neuen Usedom-Krimi von George Tenner, der seinen Kommissar Larsson wieder in Heringsdorf ermitteln lässt, geht es „unruhiger“ zu. George Tenner liest am 20. Juni 2008 auf Usedom aus seinem neuen Roman.

(UTG) Nach dem erfolgreichen Usedom-Krimi „Jagd auf den Inselmörder“ ist jetzt der zweite Insel-Krimi von George Tenner im Schardt Verlag Oldenburg erschienen. In „Der Drachen des Todes“ ermittelt die Truppe um den Heringsdorfer Kriminalhauptkommissar Lasse Larsson wieder auf der Ostsee-Insel Usedom. Diesmal wird die Insel zum Zentrum internationaler Kriminalität, denn die Untersuchungen in einem Mordfall führen Larsson und sein Team direkt auf die Spur chinesischer Triaden.

George Tenner liest am 20. Juni 2008 auf der Insel Usedom aus seinem neuen Usedom-Krimi „Der Drachen des Todes“. Die Lesung beginnt um 20 Uhr im Hans-Werner-Richter-Haus im Seebad Bansin, Waldstraße 1.

Ein kleiner Vorgeschmack: In einer kalten Winternacht des Jahres 2002 wird Lasse Larsson aus dem Schlaf gerissen und zum Fundort einer Leiche gerufen. Ein Mann ist aus dem siebten Stock auf das Pflaster in den Innenhof der Kurklinik gefallen. An Selbstmord mag der Kommissar nicht glauben. Bald stellt sich heraus, dass der Tote ein notorischer Spieler und als Baudezernent in einen Bestechungsskandal verwickelt war. Spuren führen auch in Kreise des organisierten Verbrechens. Usedom wird zum Zentrum internationaler Kriminalität, und für die Ermittler beginnt ein Wettlauf mit der Zeit ... Genau im größten Trubel ist Larsson auch privat gefordert, seine neue, attraktive Kollegin fordert von ihm eine klare Entscheidung.

George Tenner, 1939 in der Nähe von Dresden geboren, wurde 1964 wegen des Versuches, die DDR illegal zu verlassen, inhaftiert. 1966 gelang ihm die Flucht in den Westen. Seitdem recherchiert er eingehend über die verschiedenen Geheimdienste in Ost und West. Nahezu 25 Jahre war er als freier Journalist und Redakteur tätig. Heute lebt er am Rande von Berlin und ist ausschließlich Romanautor. Im Schardt Verlag ebenfalls erschienen: Der Usedom-Krimi „Die Jagd auf den Inselmörder. Lasse Larssons erster Fall“ und „Das Lächeln der Mona Lisa. Dresden-Krimi“.

Text: Usedom Tourismus GmbH


George Tenner: Der Drachen des Todes (Cover: Schardt Verlag)George Tenner
Der Drachen des Todes. Lasse Larsson zweiter Fall
Kriminalroman
317 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-89841-385-5
€ 12,80
Schardt Verlag 2008

Datum: 18.06.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück – Rügen ist bereit
Wie die anderen Tourismusregionen an der Ostsee heißen auch die Rüganer wieder ihre Gäste willkommen. Sie haben hier aufgelistet, worauf sie sich in der Zeit nach Corona am meisten freuen.
Historisch-Technisches Museums Peenemünde mit zwei Sonderausstellungen
Das größte Industriedenkmal des Landes MV, das Historisch-Technische Museum Peenemünde im ehemaligen Kraftwerk der Heeresversuchsanstalt, ist seit 11. Mai wieder geöffnet. Das Team hat die Schließzeit effektiv genutzt.
„Es geht wieder los“
Unter diesem Motto lädt der Ostsee-Holstein-Tourismus wieder Gäste an die holsteinische Ostseeküste. Natürlich gelten wie überall auch bestimmte Regeln und Verordnungen. Ab dem 18.05.2020 wird die Öffnung der Gastronomie unter Auflagen zugelassen. Das Beherbergungsverbot wird unter Auflagen aufgehoben, die Wohnmobilstellplätze können geöffnet werden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)